Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
Lizenz: Life Kinetik Trainer
fullsize
Think Global – Act Local
fullsize
2020: Wir sind Europa
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2020

Sonntag, 05.04.2020
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Wir machen CoronaFerien
vom 13. März – 20. April 2020.
Kein Publikumsverkehr!
Keine persönlichen Kontakte.
Bleiben Sie gesund!

BenefitnessTage
Freitags, an Brückentagen,
an Feiertagen und während
der Schulferien in Bayern
stehen wir telefonisch nicht
zur Verfügung.

Unsere Jubiläumsjahre:
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2018: 25 Jahre UNIQ Designbüros
2017: 20 Jahre A. Sagdiç
2017: 45 Jahre 1. Klasse '72
2016: 40 Jahre AGD
2015: 50 Jahre Stefan Strehl
2015: 30 Jahre Abi8385

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Persönliches

Information vom 16. März 2020

Covid-19-Sonderferien

Freitag, der 13.3. – 20.4.2020

fullsize

Wir machen Corona-Ferien und sind daher von Freitag, den 13. März bis voraussichtlich Montag, den 20. April 2020 nicht erreichbar. Jeglicher Publikumsverkehr wurde eingestellt. Wir sind zwar beinahe täglich vor Ort, aber aus gegebenem Anlass für "keinen Menschen mehr da". Italien und Spanien haben bereits Ausgangsverbot, die Grenzen machen dicht, Schulen und Kindergärten wurden geschlossen, soziale, persönliche Kontakte werden bewusst gemieden [...] und wenn auch wir so vernünftig wären, auf Wahlen oder öffentliche Versammlungen komplett zu verzichten, könnte der Virus relativ bald besiegt sein. Es wäre relativ einfach, aber die Vernunft oder entsprechende Krisenpläne scheinen nicht zu existieren.

Klimaschutz, Greta, Flüchtlingskrise, Realpolitik, Wahlen, Merkel, AfD & Co sind plötzlich wie verschwunden. Die ganze Welt spricht offensichtlich nur noch über Corona und gewinnt den medialen Verdrängungswettbewerb um die quotenbringendste Headline: Der QuotenOscar geht an ...

Alle Kabarettsendungen haben das Thema bereits für sich entdeckt. Der Postillon scherzt mit „Wegen Coronavisus: Erste Kinos zeigen Geistervorstellungen“ oder „Bundesliga-Genuss trotz Geisterspielen: Riesige Public Viewing geplant“. Ein Scherz? Welch hirnlose Ignoranz der FanKult derzeit teilweise konträr und ernsthaft offeriert, zeigen Bilder hunderter PyroFetischisten, die vor dem Stadion während eines Spiels trotzdem emotionale Nähe suchen.

Geil diggert der geistlose Widerspenst ignorant am Rande der Legalität. Millionen Corona-Experten und Trumps, die den Wissenschaftlern nobelpreisträchtig das kleine Einmaleins erklären, sprießen an den Pilzen vorbei aus dem Boden oder bieten Milliarden, damit auch der Impfstoff exklusiv ist – den es noch nicht gibt. Sozialkompetenz? Loyalität? Kollektives Bewusstsein? Auch Hamsterkäufe leeren so zum Spaß alle Regale, verhindern das Arbeiten der Mediziner oder fördern die Baubranche, weil für die tausend geklauten Desinfektionsspender neuer Platz geschaffen werden muss. Die ersten Dealer verticken bereits unter der gewaschenen Hand Sagrotan.

Zahlen, Hochrechnungen und exponentielle Armageddon-Prophezeiungen ersticken die Fakten der RKI-Experten, die beinahe vergeblich versuchen, Tatsachen viral zu verbreiten. Gefühlte 10 Mrd. Menschen sind inzwischen weltweit gestorben, noch viel mehr sind bereits infiziert und noch viele viele mehr gefährdet. Die HochRisikobereiche streuen flächendeckend und das Leben ist tödlich. Wohl wahr.

Die WHO hat aufgrund der Anzahl der Neuinfizierten den Virus zur Pandemie erklärt. Pandemiepläne werden umgesetzt und vielleicht verstehen wir erst zwangsweise und gegen unseren Willen, dass der Schutz und die Freiheit Dritter wichtiger ist, als persönliche Wahrheiten und praktizierter Egoismus.  

Ranga Yogeshwar versucht medial Vorsicht, Prophylaxe und die Berücksichtigung der Erfahrungswerte extrem sensibel zu erklären und eine mögliche Pandemie „entspannt“ darzustellen, bevor in vier oder acht Wochen eine sinnvolle und vernünftige Behandlung nicht mehr möglich erscheint und neben der bestehenden Panik die echte Hysterie ausbrechen könnte. Obwohl Theater, Konzerte, Veranstaltungen bereits abgesagt, Tickets nicht mehr verkauft werden, die ersten Bildungsanstalten bereits geschlossen wurden und der wirtschaftliche Schaden, Kurzarbeit und Insolvenzen anstehen, diskutieren wir noch immer über Wahlen oder Frühlingsfeste, die irgendwie nur einige Spielregeln ändern wollen? Wie groß muss der Sprung in der Schüssel eigentlich sein, um die geistigen Verankerungen und Schalen der Vernunft zum Brechen zu bringen?

Wenn bereits zu Zeiten der moderaten Gefahr der Verbreitung in Deutschland mit rund 1.000 Infizierten die Hamster in den leeren Supermarktregalen Purzelbäume schlagen könnten, ist die Endzeitstimmung mit 1 Mio. Erkrankten nicht auszudenken. Ein einziger Überträger genügt letztendlich einen persönlichen Gau zu realisieren und Jens Spahn bittet höflich und zurückhaltend darum, Veranstaltungen ab 1.000 Besucher abzusagen? Sicher gibt es befangene Häftlinge, die mit einem Plastiklöffel einen Fluchtweg durch Betonwände kratzen wollen, aber ich habe ein wenig das Gefühl, das unsere Lebenszeit auf diesem Weg nicht ausreichen wird, den heiligen San Gotthard-Tunnel-2 zu realisieren. Das Wuhan-Syndrom wütet ungehindert weiter und richtet sich weder nach geoLogischen Grenzen, noch nach Arbeitskreisen und Denkfabriken. Ganz schön gemein, oder? Hatten wir das Debakel nicht verboten?

Ganz ohne Panik, Hysterie oder testamentarischem Abschiedsbrief ist es hierzulande scheinbar auch kaum möglich, das Delta zwischen einerseits Mentalamnesie, Komplettverweigerung oder nackten Tatsachen bzw. Erfahrungswerten zu kitten und andererseits eine mögliche Eskalation zu vermeiden. Man wehrt sich bis zum bitteren Ende, das es ja nicht geben wird. Treten wir wirklich nur in die Fettnäpfchen der Medien- und Quotengeilheit? Waren auch die Opfer in China oder Italien nur altersschwach, sind zufällig zusammengebrochen und wurden versehentlich beerdigt? Wir sollten vielleicht nach Delphi fahren, die Cree fragen, wissenschaftliche Belege im Kaffeesatz lesen suchen oder das mystisch verzückte Debakel des Jüngsten Gerichts konsultieren. Vielleicht holt die Überlebenden ja ein Raumschiff ab?

Zumindest hat man verstanden, dass es sich ganz banal um eine hochansteckende Lungenkrankheit und keine Grippe handelt und die Erzieher und Entscheider hinter Trump haben den Flugverkehr von Europäern in die USA untersagt. Vielleicht schaffen Sie es auch, für die virale Verbreitung der nonkonformen Vernunfts- und Lebenskiller zu sensibilisieren? Mit „Made in China“ werden wir diesmal nicht davonkommen.

Das Procedere erinnert derzeit trotzdem an inszenierte Kinogruselfilme, in denen Tode hinken. Ich selbst gehöre zu den verkannten Spaßvögeln gechillter Lebenskultur, die sich regelmäßig eine Schluckimpfung verschreiben, die in Corona-Ampullen rezeptfrei erhältlich ist, gleichzeitig aber alle erdenklichen Vorsichtsmaßnahmen akzeptieren, die eine mögliche Ausweitung unterbinden. Diesen Spagat zu erklären, habe ich inzwischen aufgegeben. Es gibt scheinbar nur Pro und Kontra. Ich würde einfach vier Wochen lang alle Kindergärten, Schulen und Universitäten schließen, für alle Unternehmen Sonderurlaub und Auszeiten vorsehen, alle Messen, Stadionbesuche, Events, Theaterbesuche [...] und alle Versammlungen absagen bzw. Heim- und Telearbeitsplätze, Lieferservice und unpersönliche Kleinigkeiten protegieren. Die Technik und Digitalisierung macht es möglich und Corona-20.21.22... wird kommen.

Unsere Kanzlerin und manche Experten gehen von vielleicht 30, 40, 50 oder mehr Infizierten in Deutschland aus. In diesem Fall sollten den Menschen die Grundrechenarten und ein wenig Grips zu dem Ergebnis führen, dass die vorübergehende Aussetzung aller Events, experimentell, empirisch und tatsächlich zum Wohle der Gesellschaften beeinflussen könnte. Pandemie bezeichnet weltweite Epidemien, die nicht regional begrenzt sind. Da man aber auch regional das Wesentliche nicht verstehen will, könnte der "Tanz auf dem Vulkan" noch länger dauern und unnötige Menschenleben kosten: Ein tödlicher Verdrängungswettbewerb.

Ooooohmm!
Mögliche Krisen sollten immer gelassen, besonnen, entspannt und mit klarem Kopf rational durchdacht werden, damit die Emotionen die Botschaften, Verhaltens- und  Leitsätze auch verstehen können. Keine Panik! Emotionale Logik ist das Credo eines erfolgreichen Meisterns eventueller oder wahrscheinlicher kritischer Momente. Die Kunst liegt immer darin, frühzeitig und richtig zu reagieren, sich angemessen vorzubereiten, wach, aufmerksam, empfänglich und nicht ängstlich durchs Leben zu gehen, beim Denken zu stürzen oder dabei sogar tödlich zu verunglücken. Ich schließe mich daher folgenden Worten gerne an:

„Prävention ist keine Hysterie – und Ignoranz kein Mut.“
Dunja Hayali

Zitat des Tages

„Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Sicher, wenn wir die Worte vorher gelernt haben.“

Stefan Strehl, Designer
Bemerkung der Redaktion

Das Wesentliche ist und bleiben der Kontext, die Wirkung, die Aufmerksamkeit, die Motivation, das Interesse, der Wunsch, die Begeisterung […] und die Kraft, die Bilder und Texte besitzen ;-)

Schrift des Tages

Richie

Einfach bestellen bei www.myfonts.com

Bild des Tages

tab in and find out
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 5. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: MARGIT R., ERWIN PF. +++
  • SOWIE: FRANZISKA VON ALMSICK (1978) DT. SCHWIMMERIN, WELTSCHWIMMERIN DES JAHRES 1992, MEHRFACHE WELT- UND EUROPAMEISTERIN +++
  • AGNETHA FÄLTSKOG (1950) SCHWED. SÄNGERIN, KOMPONISTIN UND EHEMALIGES MITGLIED DER POPGRUPPE "ABBA" (1972-1982) +++
  • COLIN POWELL (1937) US-STAATSMANN, ERSTER AFRO-AMERIKANISCHER US-AUSSENMINISTER +++
  • ROMAN HERZOG (1934) DT. CDU POLITIKER, RICHTER UND SIEBTER BUNDESPRÄSIDENT DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND +++
  • GREGORY PECK (1916) US-SCHAUSPIELER (U.A. MOBY DICK, WER DIE NACHTIGALL STÖRT) UND OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • BETTE DAVIS (1908) US-SCHAUSPIELERIN UND ZWEIFACHE OSCAR-PREISTRÄGERIN +++
  • HERBERT VON KARAJAN (1908) ÖSTERR. DIRIGENT, BEDEUTENDER ORCHESTERLEITER DES 20. JAHRHUNDERTS +++
  • SPENCER TRACY (1900) US-SCHAUSPIELER (U.A. DER ALTE MANN UND DAS MEER) UND ZWEIFACHER OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: CRESCENTIA, VINZENZ F., JULIANE +++
  • 5. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: MARGIT R., ERWIN PF. +++
  • SOWIE: FRANZISKA VON ALMSICK (1978) DT. SCHWIMMERIN, WELTSCHWIMMERIN DES JAHRES 1992, MEHRFACHE WELT- UND EUROPAMEISTERIN +++
  • AGNETHA FÄLTSKOG (1950) SCHWED. SÄNGERIN, KOMPONISTIN UND EHEMALIGES MITGLIED DER POPGRUPPE "ABBA" (1972-1982) +++
  • COLIN POWELL (1937) US-STAATSMANN, ERSTER AFRO-AMERIKANISCHER US-AUSSENMINISTER +++
  • ROMAN HERZOG (1934) DT. CDU POLITIKER, RICHTER UND SIEBTER BUNDESPRÄSIDENT DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND +++
  • GREGORY PECK (1916) US-SCHAUSPIELER (U.A. MOBY DICK, WER DIE NACHTIGALL STÖRT) UND OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • BETTE DAVIS (1908) US-SCHAUSPIELERIN UND ZWEIFACHE OSCAR-PREISTRÄGERIN +++
  • HERBERT VON KARAJAN (1908) ÖSTERR. DIRIGENT, BEDEUTENDER ORCHESTERLEITER DES 20. JAHRHUNDERTS +++
  • SPENCER TRACY (1900) US-SCHAUSPIELER (U.A. DER ALTE MANN UND DAS MEER) UND ZWEIFACHER OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: CRESCENTIA, VINZENZ F., JULIANE +++
  • 5. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: MARGIT R., ERWIN PF. +++
  • SOWIE: FRANZISKA VON ALMSICK (1978) DT. SCHWIMMERIN, WELTSCHWIMMERIN DES JAHRES 1992, MEHRFACHE WELT- UND EUROPAMEISTERIN +++
  • AGNETHA FÄLTSKOG (1950) SCHWED. SÄNGERIN, KOMPONISTIN UND EHEMALIGES MITGLIED DER POPGRUPPE "ABBA" (1972-1982) +++
  • COLIN POWELL (1937) US-STAATSMANN, ERSTER AFRO-AMERIKANISCHER US-AUSSENMINISTER +++
  • ROMAN HERZOG (1934) DT. CDU POLITIKER, RICHTER UND SIEBTER BUNDESPRÄSIDENT DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND +++
  • GREGORY PECK (1916) US-SCHAUSPIELER (U.A. MOBY DICK, WER DIE NACHTIGALL STÖRT) UND OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • BETTE DAVIS (1908) US-SCHAUSPIELERIN UND ZWEIFACHE OSCAR-PREISTRÄGERIN +++
  • HERBERT VON KARAJAN (1908) ÖSTERR. DIRIGENT, BEDEUTENDER ORCHESTERLEITER DES 20. JAHRHUNDERTS +++
  • SPENCER TRACY (1900) US-SCHAUSPIELER (U.A. DER ALTE MANN UND DAS MEER) UND ZWEIFACHER OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: CRESCENTIA, VINZENZ F., JULIANE +++