Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
Lizenz: Life Kinetik Trainer
fullsize
Think Global – Act Local
fullsize
2020: Wir sind Europa
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2019

Freitag, 15.11.2019
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Die UNIQ Designbüros
sind von Montag – Donnerstag
von 9.00 Uhr – 13.00 Uhr
telefonisch erreichbar.

BenefitnessTage
Freitags, an Brückentagen
und während der Schulferien
in Bayern stehen wir nicht
zur Verfügung.

Unsere Jubiläumsjahre:
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2018: 25 Jahre UNIQ Designbüros
2017: 20 Jahre A. Sagdiç
2017: 45 Jahre 1. Klasse '72
2016: 40 Jahre AGD
2015: 50 Jahre Stefan Strehl
2015: 30 Jahre Abi8385

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Persönliches

Information vom 15. Dezember 1965

Der 7-Jahres-Zyklus

Eine nette Idee

fullsize

15. Dezember 1965
An diesem Tag beginnt meine persönliche Geschichte: Der persönliche Urknall oder "Urschrei". Die Zahl 7 ist magisch und versucht individuelle Schicksale in Phasen einzuteilen. Als alleiniger Inhaber und Chefdesigner der UNIQ Designbüros kann ich rückwirkend folgende Abschnitte und Schaffensphasen erkennen:

1965 – 1972 [Erste Schritte und Vorschule]
Mit Kunst, Grafik, Schauwerbegestaltung und Design aber auch Erfolgen eines Torjägers (meines Vaters), beginnt die erste Lebensphase. Begleitet wird sie von der bundesweiten Auszeichnung meiner Mutter und den Meisterschaften, einem Pokalsieg (…) und einem Hattrick in der Herren-Fußball-Nationalmannschaft meines Vaters. Neben den "Familien Schickedanz und Grundig" gehörten viele interessante Menschen zu meinem sicher ungewöhnlichen zukünftigen Leben. Die erlebte Gruppendynamik, erste Kontakte, unterschiedliche Charaktere und Profile legen meinen persönlichen Grundstein, den ich im Kinderwagen sicher noch nicht würdigen konnte, über die ich aber sicher auch heute noch sehr dankbar bin.

1972 – 1979 [Kindheit und Schule]
In der Grundschule und als Spieler der "Ersten F-Jugend-Fußball-Mannschaft in Bayern", werden Mannschaftsgeist und soziales Verhalten geschult. Fairness, Freundschaft, Teamgeist und flache Hierarchien gehören schon bald zu den klassischen Werten. Beziehungsmanagement und Freundschaften werden geübt, gelebt und damit auch Chancen und Risiken erkannt. Schon in dieser Phase übernehme ich Führung und Verantwortung, erlebe Familie, Freundschaft und Geborgenheit. Eine tolle StartUp-Phase. Die Kindheit gehört sicher zu den wichtigsten Basisbausteinen und bildet das Fundament zukünftiger Wachstumsphasen.

1979 – 1986 [Pubertät und Reifephase]
Mit dem Abschluss des Gymnasiums und der für mich typischen, vielleicht auch prägenden Kombination »Sport, Physik und Kunst« werden auch meine logischen, emotionalen und kreativen Fähigkeiten erweitert. Noch heute sind Darwinismus, die Chaos- und Komplexitätstheorie, Funktionen, Strategie, Logik und andere wissenschaftliche Thesen wesentlich. Daraus ergeben sich auch meine heutige Passion für den goldenen Schnitt, Rhythmus, Selbstähnlichkeit, mathematische Gegebenheiten, Grafik, Architektur, Kunst und Philosophie. Studien, erste wissenschaftliche Arbeiten, Intensivierungen [...] sind für mich bereits während der Schulzeit von großer Bedeutung. Am 11. August 1986 stirbt leider unerwartet bald mein Vater Heinz Strehl und beendet damit auch meine "Reifephase".

1986 – 1993 [Studium und Fakultät Design]
Nach den wichtigen Stationen im Leben, Akt-, Portrait- und Sachzeichnen, Naturstudien und abstrakter Grafik, beginnt mein Hochschulstudium, das mit einer 1,0 (Diplomarbeit) und 1,5 (Gesamtnote) abgeschlossen wird. Mit diesem Gesamtergebnis erreiche ich das beste Ergebnis des Jahrgangs in der Fakultät Design, das im Fachbereich Kommunikationsdesign neben kreativen Disziplinen der Gestaltung, werblichen Maßnahmen oder Aktzeichnen, auch Designgrundlagen, Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht, Philosophie und Rhetorik beinhaltet. Vier Semester, fast die Hälfte der Studienzeit bin ich zudem als Studentensprecher für den gesamten Fachbereich tätig, sammle eine Menge Praxiserfahrung, besuche Weiterbildungen, Seminare, Symposien und Fachvorträge. Der Austausch mit Professoren, Designern, Studenten, Bewerbern, Auftraggebern und Agenturen führt schon nach kurzer Zeit zum Erreichen der Kombination "Profession und Professionalität".

1993 – 2000 [Arbeiten und Selbstständigkeit]
Direkt nach dem Diplom und trotz attraktiver Angebote, starte ich mit UNIQ Kommunikationsdesign, melde UNIQ als meine erste Marke beim Deutschen Marken- und Patentamt an und führe 50% der GbR-Anteile unseres neuen Designbüros. Aufgrund der ökonomischen Notwendigkeit bereits in den letzten Jahren des Studiums aktiv zu sein, existieren sehr gute Kontakte und ein steigender Bedarf unterschiedlicher Auftraggeber, die später beispielsweise auch alle Siemens-Bereiche (Kreation und Produktion) betreffen werden. Heute würde man dies "Networking" nennen. Investitionen werden rein aus dem Cash-Flow getätigt, 7-Tage pro Woche gearbeitet und mit viel Pioniergeist, Engagement, Spaß und Lebensfreude, die Projekte unserer Auftraggeber mit höchster Zufriedenheit und dem Begeisterungspotential unserer Auftraggeber entsprochen. Unsere Ziele werden nach den ersten 7 Jahren weit übertroffen. 1999 wird zusätzlich die UNIQ Werbeagentur gegründet und damit kann jegliche Beratungs-, Realisations- und Produktionsleistung angeboten werden. Die Leadagentur ist geboren. Das Agentur-Spektrum und die Anforderungen wachsen mit den Aufgaben.

2000 – 2007 [Familie und UNIQue Werbeagentur]
UNIQ Kommunikationsdesign und die UNIQ Werbeagentur realisieren Börsengänge, Emissions- und Imagebroschüren, Formulare und Beteiligungen, Corporate Design-Manuals, DVDs, Messeauftritte und Messestände, Lizenzen, Online- und Offline-Kampagnen, AdWords, PR, Flagshipstores und verkaufsfördernde Maßnahmen, Produktpräsentationen und -einführungen, Schulungen und Seminare, Events, Vertriebskonzepte, LogistikService u.v.m. Trotz aller Aufgaben und Etats bleiben wir klein und flexibel, können kontinuierlich steigende Kosten und Personal (bis zu 12 Angestellte) kontrollieren, unser einzigartiges Netzwerk effizient nutzen und so den Umsatz auf mehrere Millionen Euro ansteigen lassen. Diese Phase ermöglicht auch privat wunderbare Möglichkeiten und führte 2004 – mit der Geburt von Cornelius – zum Höhepunkt der familiären Einheit.

2007 – 2014 [Erfolgsphase und Blütezeit]
Seit 1.1.2007 führe ich als Alleininhaber UNIQ Kommunikationsdesign und die UNIQ Werbeagentur. Ein sehr erfolgreicher Quantensprung mit erhöhter Effektivität, Effizienz, Produktivität, Work-Flow, […] Benefits und Alleinstellungsmerkmalen. Neustrukturierung und -ausrichtung lohnen sich. Einzigartige Referenzen und Aufträge ermöglichen sehr gute Voraussetzungen, Boni und Rücklagen. Immer neue Erfahrungswerte zeigen, wie in relativ kurzer Zeit, aus StartUp-Unternehmen international tätige, kompakte, schlagkräftige und erfolgreiche Design-Units gedeihen können. Ob Börsengang, Kampagne, Produktneueinführung, DVD, Shooting, Premiumstrategie, Distributions-Konzept, Event, Pressekonferenz, […] Projekt oder Etat, Kooperationspartner oder Leadagentur, Kreation oder Produktion: Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bestimmen das Handwerk. Am Ende dieser Phase gönnen sich unsere Designbüros eine »Kreative Pause« zum Nachdenken und Reflektieren. Heute würde ich sagen: Ich habe in 20 Jahren Arbeit rund 40 Jahre gearbeitet, fast alles richtig gemacht, entsprechende Sicherheiten, Rücklagen und Optionen geschaffen, die das weitere Procedere ermöglichen – habe auch diesen Zyklus "überlebt" – und konnte sehr viele persönliche Ideen und Passionen verwirklichen. Auf diese Phasen blicke ich daher in besonderer Weise demütig, achtungsvoll und dankbar zurück.

2014 – 2021 [Sabbatical]
Durch modifizierte Marktgegebenheiten ist die heutige Neupositionierung in einer vernetzten, digitalen Welt ein logischer und tatsächlich wesentlicher Faktor. Das exponentielle Wachstum der Algorithmen ist ein epochaler Quantensprung mit höchster, gesellschaftlicher Relevanz, der man offensichtlich bislang nur wenig Beachtung schenkte. Ein 7-jähriges Gap Year ist daher sicher einzigartig. Die persönliche Neuausrichtung und Entschleunigung bestimmen den Weg. Das globale "Bangladeschen", die Wertschätzung, der mediale Wandel und der Verdrängungswettbewerb verändern meine Visionen, Ziele und Werte. Selbstverständlich werde ich in dieser Zeit auch einige wenige interessante Projekte realisieren, die twentyfourseven-Erreichbarkeit nach Vereinbarung kultivieren, reduzierte, telefonischen Agentur-Sprechzeiten (Mo – Do 9 – 13 Uhr), die 4-Tage-Woche, freie Wochenenden, Ferienzeiten (in Bayern), Feier- und Brückentage […] und Benefitness-Tage (z.B. XmasChillOut) im Sinne der Lebensqualität, der  Zufriedenheit und unserer Familien einführen. Als Mitglied im Vorstand der Allianz deutscher Designer, AGD, vertrete ich zudem die meisten Kreativen des Landes, übernehme Ehrenämter, Mitgliedschaften und engagiere mich für die »Armen und Schwachen«, das Klima, die Menschenrechte, unser Bildungssystem, bin in der Akademie für Potentialentfaltung (Prof. Dr. Hüther) und schaffe Stress ab. Der Sinn ist wichtiger als Möglichkeiten, technische Fortschritte oder wirtschaftlicher Erfolg.

Alle 7+1 Phasen werden geprägt von Modifikationen der Umwelt, Partnern, Auftraggebern, lieb gewonnenen Menschen, Netzwerkern, Teamkollegen und Paradigmenwechseln, Beziehungen im Sinne der Weiterentwicklung (Evolution), Humanität (Mensch), Nachhaltigkeit (Umweltverträglichkeit), Fairness (Gerechtigkeit), Sinn (Zielführung), Zufriedenheit (Glück), Neuausrichtung (privat und geschäftlich) und vom Blick für das Wesentliche der jeweiligen Zeit. Die Perspektive und vorausschauendes, proaktives, richtiges und zielführendes Agieren sowie das »Richtige Reagieren« ebnen seit 1965 meinen persönlichen »Erfolgsweg«. Der Mensch steht bei allen Betrachtungen immer im Mittelpunkt und das »DU« ist und bleibt YOUnique und einzigartig.

Der Weg ist das Ziel, die Gegenwart und die Zukunft sind wichtiger als vergangene Erfolge, Referenzen oder Reputationen und unsere Kinder bzw. die nächsten Generationen tragen die Verantwortung für Hoffnung, Postwachstum, Frieden […] und positive, gesellschaftliche, globale Veränderungen. Alles hat seine Zeit. Carpe diem.

Stefan Strehl
Dipl.-Kommunikationsdesigner

Zitat des Tages

„Wenn du erfolgreich sein willst, musst du eine Regel beachten: Belüge dich niemals selbst.”

Paolo Coelho
Bemerkung der Redaktion

Das betrifft alle Lebensbereiche: Man kann nicht erfolgreich sein, wenn man immer nur Kompromisse eingeht, verzichtet, selbstlos ist oder die Wege Dritter befolgt, glaubt und hofft, dass Andere recht haben.

Schrift des Tages

True-Sketch

Einfach bestellen bei www.tomchalky.com

Bild des Tages

Sonderzug nach B.
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 15. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: ISABELLA M.-R., MAIK H., MARCEL G., SANDRA TH. +++
  • SOWIE: ANNI-FRID LYNGSTAD (1945) SCHWED. SÄNGERIN UND EHEMALIGES MITGLIED DER POPGRUPPE "ABBA" +++
  • DANIEL BARENBOIM (1942) ARGENT.-ISRAEL. PIANIST UND DIRIGENT +++
  • PETULA CLARK (1932) BRIT. SCHAUSPIELERIN UND SÄNGERIN +++
  • GERHART HAUPTMANN (1862) DT. DRAMATIKER, SCHRIFTSTELLER (U.A. BAHNWÄRTER THIEL), WICHTIGER VERTRETER DES NATURALISMUS UND TRÄGER DES NOBELPREISES FÜR LITERATUR (1912) +++
  • WILHELM HERSCHEL (1738) DT.-BRIT. ASTRONOM (U.A. ENTDECKER DES PLANETEN URANUS), TECHNIKER UND KOMPONIST +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: LEOPOLD, LOEPOLDINE, ALBERT, NIKOLAUS +++
  • 15. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: ISABELLA M.-R., MAIK H., MARCEL G., SANDRA TH. +++
  • SOWIE: ANNI-FRID LYNGSTAD (1945) SCHWED. SÄNGERIN UND EHEMALIGES MITGLIED DER POPGRUPPE "ABBA" +++
  • DANIEL BARENBOIM (1942) ARGENT.-ISRAEL. PIANIST UND DIRIGENT +++
  • PETULA CLARK (1932) BRIT. SCHAUSPIELERIN UND SÄNGERIN +++
  • GERHART HAUPTMANN (1862) DT. DRAMATIKER, SCHRIFTSTELLER (U.A. BAHNWÄRTER THIEL), WICHTIGER VERTRETER DES NATURALISMUS UND TRÄGER DES NOBELPREISES FÜR LITERATUR (1912) +++
  • WILHELM HERSCHEL (1738) DT.-BRIT. ASTRONOM (U.A. ENTDECKER DES PLANETEN URANUS), TECHNIKER UND KOMPONIST +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: LEOPOLD, LOEPOLDINE, ALBERT, NIKOLAUS +++
  • 15. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: ISABELLA M.-R., MAIK H., MARCEL G., SANDRA TH. +++
  • SOWIE: ANNI-FRID LYNGSTAD (1945) SCHWED. SÄNGERIN UND EHEMALIGES MITGLIED DER POPGRUPPE "ABBA" +++
  • DANIEL BARENBOIM (1942) ARGENT.-ISRAEL. PIANIST UND DIRIGENT +++
  • PETULA CLARK (1932) BRIT. SCHAUSPIELERIN UND SÄNGERIN +++
  • GERHART HAUPTMANN (1862) DT. DRAMATIKER, SCHRIFTSTELLER (U.A. BAHNWÄRTER THIEL), WICHTIGER VERTRETER DES NATURALISMUS UND TRÄGER DES NOBELPREISES FÜR LITERATUR (1912) +++
  • WILHELM HERSCHEL (1738) DT.-BRIT. ASTRONOM (U.A. ENTDECKER DES PLANETEN URANUS), TECHNIKER UND KOMPONIST +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: LEOPOLD, LOEPOLDINE, ALBERT, NIKOLAUS +++