Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
TranerLizenz'19 LifeKinetik
fullsize
Think Global – Act Local
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2024

Montag, 22.04.2024
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Sie erreichen
die UNIQ Designbüros telefonisch
derzeit nur nach vorheriger
Vereinbarung,
per WhatsApp,
E-Mail oder Zugang/Kennwort.
Hinterlassen Sie eine Nachricht:
Wir rufen Sie sehr gerne zurück.


Unsere Jubiläumsjahre:
2023: 30 Jahre UNIQ Designbüros
2022: 50 Jahre 1. Klasse '72
2022: 25 Jahre A. Sagdiç (Team)
2022: 20. Hochzeitstag
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 35 Jahre Abi8385
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2015: 50 Jahre Stefan Strehl

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Leben 4.0

Information vom 15. Mai 2023

Die Macht der Maschinen

Wir sind nur die Kandidaten

Die Macht der Maschinen

Chat GPT und eine Künstliche Intelligenz werden ein völlig neues, machtvolles Quiz für uns anbieten, in dem wir, die Menschen, gem. dem Lied von Hape Kerkeling aus dem Jahr 1991 als nötiges Beiwerk dienen werden: „Wir warten, warten, warten … und wir holen uns ein schlaues Buch und … raten, raten, raten.“ Ein Karnevall-Liedchen zum Nachträllern für eine „Mörder-Duschhaube“? Vielleicht.

Leben 4.0 bedeutet neben der Industrie 4.0, dass alle Bereiche umfassend, erfolgreich und den Umständen angemessen beinahe perfekt miteinander kommunizieren. Diese einzigartige Qualität kann der Mensch nicht leisten und die abschließende Diagnose seiner Kultur lässt bis heute sehr zu wünschen übrig. Manchmal hat man sogar das Gefühl, dass die Geistige Armut, Dummheit, Unfähigkeit, Abhängigkeit [...] und Befangenheit den Menschen zu Lasten seines Egoismus aus dem Spiel entfernen muss, damit man es zumindest bis zum Ende weiterspielen kann. Die Entwicklung gastiert im täglichen Leben tatsächlich zunehmend als Quiz, als Diskussionsrunde oder Show. Der Einzelne spielt eine Rolle (oder mehrere), funktioniert, dient als Dämmstoff der Evolution oder empfindet das Machtspiel als Privileg, Zufall oder verdiente Auszeichnung.

Er irrt. Dennoch: Maschinen haben keine Emotionen, verstehen weder Ironie, noch Spaß oder empfinden Lustgefühle, obgleich diese ganz sicher als Reaktion folgen werden. Die Folgen des Richtigen oder Sinnvolles zu verstehen, zu interpretieren und Lust und Launen, Instinkte oder Irrationales, Surrealistisches bzw. Unlogisches „menschlich“ darzustellen – auch nur für sich selbst – macht zwar den Unterschied, ist aber auch der wesentliche Grund, weshalb rationale Programmierungen und der Spock des Lebens, eine Kultur zaubern, die nicht funktionieren kann.

Überall dort, wo unbefangene, unabhängige, freie, rationale [...] logische Zusammenhänge möglichst in Echtzeit kombiniert werden können, juristisch einwandfreie Referenzbeispiele gefunden werden, Big Data als Wesentliches ausgewertet wird, das Richtige nicht dem persönlichen Vorteil, der Meinung oder Wahrheit folgt, Entscheidungen den Wahrscheinlichkeiten eine Wertigkeit einräumen [...] oder eine Intelligenz global und nicht regional, paritätisch und föderal-agil agiert, funktioniert ein Procedere besser. Dient „Kreativität“ nicht der neuen Idee, Kombinatorik, dem bislang Unbekannten oder der wissenschaftlichen wie auch esoterisch, spirituellen Lösung von Problemen, die man teilweise noch gar nicht kannte? Sind Kreative nicht alle Erfinder, Forscher, Komponisten, Tänzer, Designer [...] oder Mathematiker neuer Regeln und Wege? Leider werden Kreative zu oft mit barfüßigen Künstlern verwechselt, die toll gestalten, mit Farbe spritzen, intuitiv kreieren [...] und dabei meditieren, Bewusstseinserweiternde Substanzen zu sich nehmen, Rotwein oder Kaffee trinken.

Maschinen sind keine humanoiden Roboter, die unserem Vorbild folgen und uns dienen, sondern uns überlegen sind und nicht alles wissen, sondern möglichst viel Wissen managen. Intelligenz ist nicht die Menge Wissen, die man sich aneignet, sondern die Fähigkeit Aufgaben zu lösen, Wege zu finden oder „gut zu tun“. Nicht der Benefit für den Einzelnen, sondern der Sinn für Alle ist wesentlich, selbst wenn es Verzicht, Nachteile oder persönliche Einschränkungen zur Folge hat und ein Weg nicht verstanden wird.

Alle Generationen und Menschen, die vor uns bereits gelebt haben, haben dazu beigetragen, dass wir existieren. Hätte es vor hunderttausend Jahren einen Gap gegeben oder unsere UrUrUr…Eltern sich nicht zufällig kennengelernt und mindestens ein Kind zur Welt gebracht, würden wir heute nicht leben. Leben 4.0 ist daher nicht nur ein endloser Prozess, zudem wir als „Kandidaten“ nur spielerisch-wartend und ratend beitragen, sondern auch ein Zufallsergebnis der Evolution, das konkret in der Gegenwart von uns Menschen genutzt werden könnte.

Was die Menschheit global betrachtet, konkret und nachhaltig benötigt, beeinflussen wir zwar im Hier und Jetzt, wird aber erst von unseren Enkeln und UrUrUr…nachfahren rückwirkend erkannt werden können. So wie Industrie 4.0 auch nur aktuelle Bedarfe als Kanban-System just-in-time realisieren kann, sollten wir uns auch Gedanken machen, ob „Künstliche Intelligenz“ nicht „Künstliches Wissens-Management ohne Urheberrechte“ heißen müsste? Intelligenter wäre es durchaus, wenn wir, Maschinen oder ein System dem Falschen nicht ohne zu reflektieren, höchst effizient folgen, sondern nur dem Richtigen, Sinnvollen und ethisch Zielführenden eine Effektivität durch Ausschlussverfahren ermöglichen würden.

Als diplomierter Kommunikationsdesigner erlaube ich mir demütig und selbstlos zu bemerken, dass aus meiner Sicht die Prinzipien der Macht, der Singularität, der Persönlichkeit, des Privilegs, der eigenen Interessenvertretung, des Urhebers, der Nutzungsmöglichkeiten [...] oder des geistigen und persönlichen Eigentums nur mit Macht und Gewalt funktionieren können oder sinnvoll erscheinen. Das Erfolgreiche setzt sich durch, egal, ob es richtig oder falsch, sozialkompetent oder sinnvoll ist. Jede Programmierung und kollektive Intelligenz auf dem Weg zum Leben 4.0 kann lediglich temporär und als Produkt Aller logisch und lebenswert realisiert werden. Wir sind die Summe aller Teile. Jeder sollte „solidarisch“ und unbedeutend zum gemeinsamen Erfolg beitragen und keine Enzyklopädien füllen. Uns interessieren Erkenntnisse, Zusammenhänge, Folgen oder das „Penicillin des Lebens“ und letztendlich nicht die Einsteins, Socrates, Heilsverkünder [...] oder Gurus, die wir trotzdem verehren oder gar anbeten.

Leben 4.0 ist eine Art Suche nach dem Sinn durch Milliarden Menschen, Maschinen, Unwissende und Fehlbare, die für einen kurzen Moment zum Gelingen oder Misslingen bzw. Erreichen eines Ziels beitragen, das man nie erreichen kann. Leben 4.0 bewegt sich zwischen Urknall und Unendlichkeit … und wir sind nur die Kandidaten.

Der Weg ist das Ziel.

Zitat des Tages

„Ick hase Rechtsschreibhilfn unf Korekthurprograme, die nicht zulässig fungtionieren.“

Stefan Strehl, Designer
Bemerkung der Redaktion

Agieren Sie als Ihr eigenes Lektorat und lernen Sie das Leben zu lieben. Buchstabensammlungen ergeben noch keinen Sinn ;-)

Schrift des Tages

Bell, gothic, black

Einfach bestellen bei www.fontshop.com

Bild des Tages

tab in and find out
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 22. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DAVID H., TIM G., WERNER T., JOHANNES R., MARTIN S., VERENA J., CLARA D., PETER P., TATJANA E., JÖRG SCH., HANS-DIETER A., THOMAS G. +++
  • SOWIE: KAKÁ ALIAS RICARDO IZECSON DOS SANTOS LEITE (1982) BRAS. FUSSBALLSPIELER (IN DER NATIONALMANNSCHAFT SEIT 2002) SOWIE FIFA-WELTFUSSBALLER DES JAHRES (2007) +++
  • JACK NICHOLSON (1937) US-SCHAUSPIELER (U.A. EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST, ABOUT SCHMIDT), MIT DREI OSCARS UND ZWÖLF NOMINIERUNGEN REKORD-OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • YEHUDI MENUHIN (1916) BEDEUTENDER GEIGENVIRTUOSE DES 20. JAHRHUNDERTS UND DIRIGENT +++
  • HENRI LA FONTAINE (1854) BELG. JURIST, POLITIKER UND TRÄGER DES FRIEDENSNOBELPREIS (1913) +++
  • IMMANUEL KANT (1724) BEDEUTENDER DT. PHILOSOPH DER AUFKLÄRUNG UND BEGRÜNDER DER MODERNEN ABENDLÄNDISCHEN PHILOSOPHIE +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ALFRED, KAJ, LEONIDAS +++
  • 22. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DAVID H., TIM G., WERNER T., JOHANNES R., MARTIN S., VERENA J., CLARA D., PETER P., TATJANA E., JÖRG SCH., HANS-DIETER A., THOMAS G. +++
  • SOWIE: KAKÁ ALIAS RICARDO IZECSON DOS SANTOS LEITE (1982) BRAS. FUSSBALLSPIELER (IN DER NATIONALMANNSCHAFT SEIT 2002) SOWIE FIFA-WELTFUSSBALLER DES JAHRES (2007) +++
  • JACK NICHOLSON (1937) US-SCHAUSPIELER (U.A. EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST, ABOUT SCHMIDT), MIT DREI OSCARS UND ZWÖLF NOMINIERUNGEN REKORD-OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • YEHUDI MENUHIN (1916) BEDEUTENDER GEIGENVIRTUOSE DES 20. JAHRHUNDERTS UND DIRIGENT +++
  • HENRI LA FONTAINE (1854) BELG. JURIST, POLITIKER UND TRÄGER DES FRIEDENSNOBELPREIS (1913) +++
  • IMMANUEL KANT (1724) BEDEUTENDER DT. PHILOSOPH DER AUFKLÄRUNG UND BEGRÜNDER DER MODERNEN ABENDLÄNDISCHEN PHILOSOPHIE +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ALFRED, KAJ, LEONIDAS +++
  • 22. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DAVID H., TIM G., WERNER T., JOHANNES R., MARTIN S., VERENA J., CLARA D., PETER P., TATJANA E., JÖRG SCH., HANS-DIETER A., THOMAS G. +++
  • SOWIE: KAKÁ ALIAS RICARDO IZECSON DOS SANTOS LEITE (1982) BRAS. FUSSBALLSPIELER (IN DER NATIONALMANNSCHAFT SEIT 2002) SOWIE FIFA-WELTFUSSBALLER DES JAHRES (2007) +++
  • JACK NICHOLSON (1937) US-SCHAUSPIELER (U.A. EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST, ABOUT SCHMIDT), MIT DREI OSCARS UND ZWÖLF NOMINIERUNGEN REKORD-OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • YEHUDI MENUHIN (1916) BEDEUTENDER GEIGENVIRTUOSE DES 20. JAHRHUNDERTS UND DIRIGENT +++
  • HENRI LA FONTAINE (1854) BELG. JURIST, POLITIKER UND TRÄGER DES FRIEDENSNOBELPREIS (1913) +++
  • IMMANUEL KANT (1724) BEDEUTENDER DT. PHILOSOPH DER AUFKLÄRUNG UND BEGRÜNDER DER MODERNEN ABENDLÄNDISCHEN PHILOSOPHIE +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ALFRED, KAJ, LEONIDAS +++