Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
TranerLizenz'19 LifeKinetik
fullsize
Think Global – Act Local
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2024

Freitag, 19.07.2024
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Sie erreichen
die UNIQ Designbüros telefonisch
derzeit nur nach vorheriger
Vereinbarung,
per WhatsApp,
E-Mail oder Zugang/Kennwort.
Hinterlassen Sie eine Nachricht:
Wir rufen Sie sehr gerne zurück.


Unsere Jubiläumsjahre:
2023: 30 Jahre UNIQ Designbüros
2022: 50 Jahre 1. Klasse '72
2022: 25 Jahre A. Sagdiç (Team)
2022: 20. Hochzeitstag
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 35 Jahre Abi8385
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2015: 50 Jahre Stefan Strehl

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Markt + Wirtschaft

Information vom 17. Juni 2024

Die Puzzle-Philosophie

Ein Stück Weltgeschichte

Die Puzzle-Philosophie

Was können der Kreative und Designer, der Markenmanager, Künstler, Kulturschaffende oder soloselbstständige Kleinunternehmer und Millionen Normalbürger in Deutschland konkret zum Erfolg für die Allgemeinheit beitragen, Markt und Wirtschaft, ganzheitlich und im Detail steuernd beeinflussen? Nur eine achtmilliardste Kleinigkeit der aktuellen Weltgeschichte? Wir schaffen das mal wieder? Ich habe noch nie ein Puzzle gekauft, das Millionen Teilchen hatte und würde das Gedulds- und Legespiel auch nicht auf den Wohnzimmertisch legen können. Über acht Milliarden Puzzle-Teilchen ergeben aktuell ein Weltbild und die Erfolgs-Philosophie ist, teilchenweise anzuerkennen, nicht alle Teile passend zusammenzusetzen.

Spaß und Prol-Sprizz beiseite: Designer, Kreative, Erfinderische, Ingenieure, potentielle Nobelpreisträger, Forscher, WeitEnwickelte, Hochbegabte, Wissenschaftler, KI-Plagiatoren und Milliarden Normalbürger versuchen heute verzweifelt und nachhaltig erfolglos das Beherrschen der Marktwirtschaft zu beeinflussen bzw. noch rechtzeitig die Sonnenseite der Medaille zu erreichen, bevor sie im Schatten dieser sitzen und (er)frieren. Ein Hamsterrad, dem man scheinbar nicht entkommen kann? Doch. Dabei haben vollautomatisierte, effiziente, fehler- und menschenfreie Algorithmen den Wettbewerb längst gewonnen, Märkte erobert, arbeiten wirtschaftlicher und effizienter als je zuvor. Doch wer kann und soll die vielen produzierten und angebotenen Produkte nun kaufen und konsumieren? Wie können sich „Herbert oder Irene“ (KI-Namens-Erfindung aus dem Internet) noch mit einem System identifizieren, in dem sie keine Rolle mehr spielen? Wie leisten Mann und Frau sich noch das eigene, familiäre Leben? Emanzipiert*? Ohne Wohlstand, eigener Beteiligung und Kaufkraft wird es nicht funktionieren – auch nicht bargeldlos. Geld und Wohlstand dienen nicht nur dem Reichtum, Urlaub, Wohnung, Mobilität [...] und Schmuck, sondern auch dem persönlichen Selbstwert- und Entfaltungsgefühl, der Wertschätzung und Anerkennung. Und das über alle Grenzen hinaus. Landesgrenzen dienen den zufällig irgendwo geborenen Weltbürgern lediglich, um föderalistisch, mit Lokalkolorit, regionaler Herkunft, Heimat und Identifikation ihrer Brutstätte als Nesthocker, genetisch und familiär verwurzelt, sich entwickeln und ggf. mit Nachbarn, Bekannten oder weltweit vernetzen zu können.

Lokaler Kleingeist, mangelnde mentale und körperliche Migration, Neugier und Toleranz führen lediglich zu Abgrenzungen und Spaltung. Logisch: Wer sich anderen Kulturen, Denkweisen, Gesinnungen oder Märkten nicht öffnet, nicht über den Tellerrand blickt, das Neue als Bereicherung versteht, wird sich mit Gewalt dagegen wehren und auch bald wirtschaftlich zu den Systemverlierern gehören (müssen). Sind viele Vierlierer dann ein Zeichen des gesellschaftlichen Versagens und der Trägheit? Veränderung und Verbesserungen schaffen erst Beständigkeit, Ausdauer und Resilienz. Das wissen sehr viele Akademiker, Kreative, Erfinderische, Ingenieure, potentielle Nobelpreisträger, Forscher, [...] recht gut. Nur der Normalbürger, leider die Masse, wehrt sich oftmals mit allen Mitteln.

Um der Puzzle-Philosophie und der Bestimmung als Teil des Ganzen – step-by-step – zu folgen, sind Demut und eine Konditionierung Voraussetzung, da der Einzelne nicht einmal selbst bestimmen kann, wie er aussieht, wie er geschaffen und erzogen wurde, sich prägen ließ oder welchem Ruf er folgt. Jedes Projekt beginnt mit einem kleinen Schritt. Das ist sehr wenig und könnte epochale Folgen haben. Ob Sie nun am Rande des Geschehens dem Millionen-Teilchen-Puzzle zum Liegen und Tragen kommen oder unbedeutend im Mittelpunkt stehen, spielt überhaupt keine und letztendlich, gleichzeitig eine wesentliche Rolle. Ein unlösbares Dilemma. Erst ganzheitlich betrachtet und der Berufung folgend, könnte jeder Einzelne die anderen Teile zur Kenntnis nehmen und nur so als ggf. auch nur achtmilliardster Missing Link am sich ständig wandelnden Bild laborieren. Derartige Visionen mit Überblick sind aber die Ausnahme.

Die Kunst und Kultur dieser untergeordneten Marktteilnahme beruht auf dem ewigen Kreislauf und individueller Herausforderung, da sich der eigene Charakter des Teilchens formal und auch inhaltlich im Laufe der Zyklen ständig verändert. Der Mensch diktiert langfristig weder alle Details, noch kann er den Prozess der Märkte und Gesellschaften kontrollieren. Das, was heute noch passt, kann sich morgen vielleicht schon nicht mehr zielführend sein. Nichts bleibt, wie es ist. Ein ständiges Kommen und Gehen. So ähnlich verhalten sich auch der individuelle Rahmen, die Komfortzone oder das Wirtschaften, die Kaufkraft und Haushaltsführungsoptionen.

Zitat des Tages

„…"Ich bin dann mal weg!" muss nicht unbedingt ein kollegialer Gruß vor einem Wochenende, Urlaub oder Jakobsweg der Erkenntnis sein.“

Stefan Strehl. Designer
Bemerkung der Redaktion

Manchmal genügt es schon, wenn der Junge nur an die frische Luft geht ;-)

Schrift des Tages

Debby

Zu bekommen bei www.befonts.com.

Bild des Tages

Aus dem Konfigurator
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 19. JULI – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: CL. PUMUCK R., GRIT Z., ANJA W., JÜRGEN F., OLIVER R., OLIVER V., URSULA M. H. +++
  • SOWIE: VITALI KLITSCHKO (1971) UKRAIN. BOXER, WELTMEISTER DER DER BOXORGANISATIONEN WBC UND WBO +++
  • JUAN JOSÉ CAMPANELLA (1959) ARGENT. FILMREGISSEUR, DREHBUCHAUTOR UND OSCAR-PREISTRÄGER (2009) +++
  • BRIAN MAY (1947) BRIT. GITARRIST, SÄNGER, KOMPONIST UND GRÜNDUNGSMITGLIED VON "QUEEN" +++
  • EDGAR DEGAS (1834) BEDEUTENDER FRZ. MALER UND BILDHAUER +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: MARINO, RETO, BERNOLD +++
  • 19. JULI – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: CL. PUMUCK R., GRIT Z., ANJA W., JÜRGEN F., OLIVER R., OLIVER V., URSULA M. H. +++
  • SOWIE: VITALI KLITSCHKO (1971) UKRAIN. BOXER, WELTMEISTER DER DER BOXORGANISATIONEN WBC UND WBO +++
  • JUAN JOSÉ CAMPANELLA (1959) ARGENT. FILMREGISSEUR, DREHBUCHAUTOR UND OSCAR-PREISTRÄGER (2009) +++
  • BRIAN MAY (1947) BRIT. GITARRIST, SÄNGER, KOMPONIST UND GRÜNDUNGSMITGLIED VON "QUEEN" +++
  • EDGAR DEGAS (1834) BEDEUTENDER FRZ. MALER UND BILDHAUER +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: MARINO, RETO, BERNOLD +++
  • 19. JULI – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: CL. PUMUCK R., GRIT Z., ANJA W., JÜRGEN F., OLIVER R., OLIVER V., URSULA M. H. +++
  • SOWIE: VITALI KLITSCHKO (1971) UKRAIN. BOXER, WELTMEISTER DER DER BOXORGANISATIONEN WBC UND WBO +++
  • JUAN JOSÉ CAMPANELLA (1959) ARGENT. FILMREGISSEUR, DREHBUCHAUTOR UND OSCAR-PREISTRÄGER (2009) +++
  • BRIAN MAY (1947) BRIT. GITARRIST, SÄNGER, KOMPONIST UND GRÜNDUNGSMITGLIED VON "QUEEN" +++
  • EDGAR DEGAS (1834) BEDEUTENDER FRZ. MALER UND BILDHAUER +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: MARINO, RETO, BERNOLD +++