Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
Lizenz: Life Kinetik Trainer
fullsize
Think Global – Act Local
fullsize
Die AGD-Vorstände 2017
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

Save The Date

fullsize

Öffnungszeiten

Wir sind telefonisch erreichbar:
Mo – Do / 9.00 – 13.00 Uhr
und nach vorheriger Vereinbarung.

Unsere Jubiläumsjahre:
2018: 25 Jahre UNIQ Designbüros
2017: 20 Jahre A. Sagdiç
2017: 45 Jahre 1. Klasse '72
2016: 40 Jahre AGD
2015: 50 Jahre Stefan Strehl
2015: 30 Jahre Abi8385

Comic der Woche

Donnerstag, 23.11.2017
Mitteleuropäische Zeitzone | NY

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Kommunikation

Information vom 12. Juni 2017

Ethologie

Verhaltensbiologie

fullsize

Die Lehre und Wissenschaft der "Gewohnheit, der Sitten und Bräuche" regelt die Logik und das psychologische Spiel der tierischen Systematik menschlichen Verhaltens. Ob Eibl-Eibesfeldt, Erich von Holst oder Konrad Lorenz […] oder Vorläufer des Charles Darwin: Nicht immer lassen sich Instinkte, Evolution, Mechanismen, Motivationen, Antriebe oder Reize logisch erörtern und sinnvoll darstellen. Das Verhalten der Menschen stellt sich heute höchst komplex und sicher nicht immer auf den ersten Blick im Sinne der Erhaltung der Art oder nachhaltiger Steuerung dar. Es gibt eine Vielzahl Theorien und Untersuchungen, die Humantheologen, Sozialpsychologen, Anthropologen, evolutionäre Humanisten, Soziologen, Bioakustiker, Biolinguistiker, Analytiker […] oder Kommunikationswissenschaftler zum Reflektieren argumentativ und überzeugend verbalisiert haben, der "normale Mensch" denkt aber in der Regel nicht grundsätzlich gleich, erkennt Zusammenhänge und handelt zielführend und angemessen.

Theorie und Praxis
Selbst wenn man die meisten Zusammenhänge und Grundlagen kennt, Reflexe, Triebe, Synapsenhemmer […] zu deuten weiß, muss man theoretisches Wissen nicht grundsätzlich mit Kaspar-Hauser-Methoden agieren oder jedes Verhalten den Genen oder gottgegebenem Beiwerk zuschieben. Manche Tiere fressen, wenn sie hungrig sind, ohne zu überlegen, ob es komfortablere Optionen gibt oder die vegane Ernährung zu entdecken. Eichhörnchen verstecken Nüsse für schlechte Zeiten (und finden sie – planlos – manchmal auch nicht mehr) oder verabschieden sich im Rahmen der Nahrungskette selbst als Opfer. Die Natur hat eigene Gesetze, Verhaltensweisen und regelt auch die Balance der Populationen ohne Populismus … oder man stirbt einfach aus.

Imperativ
Fern dem Wissen über Befehlsformen, den genetischen Gesetzen und persönlichen Lebenszyklen sollte man akzeptieren, dass die menschliche Lebenszeit in jedem Fall endlich ist und der Mensch nur eines wirklich MUSS: Die eigene Lebenszeit früher oder später beenden. Einer Rolle gerecht werden oder etwas "tun müssen" dürfen nicht Empathie, Toleranz, Freiheit, Liebe, Verbundenheit oder Partnerschaft […] moralisch einfordern oder anordnen. Eine Freundschaft ohne Tabus oder die wunderbare Welt der Verantwortung und familiären Qualität ermöglichen theoretisch Verhaltenspinzipien ohne destruktive und ungewollte Einschränkungen. Trotzdem funktioniert der Mensch zuweilen nur. Weshalb?

Exemplarisch
Im täglichen operativen Sündenfall der Drittklassigkeit lassen sich kontinuierlich Mentalamnesie, populistische Dummheit, Machtzeremonien, unterschiedlichste Abhängigkeiten oder einfach nur Zufälle als Ursache ausmachen. Unvollständig, wirr und absurd folgt nun eine Aufzählung von 33 Kriterien, die Verhalten steuern und beeinflussen können. Impulse zum Nachdenken und Reflektieren:

1_ Mainstream + Herdentrieb
Dabei sein, mitmachen, einer Peer-Group, Community oder einem Fanclub anzugehören, befriedigt meist in der anonymen Masse oder gleicht gelegentlich dem Herdentrieb der Lemminge, die scheinbar freiwillig zur Klippe wandern. Sie müssen nicht gegen den Strom schwimmen, sollten die Macht der Masse und Majoritäten aber erkennen, die nur wenig mit wahrer, sinnvoller Demokratie zu tun haben.

2_ Compliance
Abhängigkeiten sind immer schlecht und engen die persönliche Freiheit ein. Folgen Sie einem vernünftigen Codex und einer sozialkompetenten Wahrheit und versuchen Sie Gesetze, Richtlinien und Regeln natürlich einzuhalten. Geldwerte Vorteile, Dienst- oder Sachleistungen […] und Geschenke, können Freundschaft, Familie und persönliche Verbundenheit aber auch legal und ohne Abhängigkeit "steuerfrei" stärken. Die Vernunft könnte viele "richtige Verhaltensweisen" regeln, darf, kann oder wird es aber nicht grundsätzlich realisieren.

3_ Söldnertum
Ein Söldner ist ein gegen Bezahlung (Sold) rekrutierter, dienender und durch Vertrag gebundener Mensch, der sein Verhalten vom Auftraggeber und dessen Zielen abhängig macht. Das Söldnerwesen gab es schon in der Antike und prägte vom Mittelalter bis heute das persönliche Verhalten während einer meist limitierten Zeit.

4_ Erfüllungsgehilfe
Die wirtschaftliche oder persönliche Abhängigkeit eines Handlangers oder Gehilfen durch Kultur, Gesinnung, Auftraggeber, Meinungsführer […] oder von einem Meister, mit Wissen und Wollen, "haftet" mit Eigenverantwortung, oder sollte Pflichtverletzungen ggf. auch Regress- oder Schadenersatzansprüche kennen. Grundsätzlich haftet der Schuldner für das Verschulden seines Gehilfen – Haftung für fremdes Verschulden. [Der Unterschied zwischen einem Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfe wird in den Paragrafen § 278 und § 831 BGB geregelt. Der Verrichtungsgehilfe ist jeder, der von Weisungen (z.B. bei Auftraggebern und selbstständigen Unternehmern) abhängig ist – Haftung für eigenes Verschulden].

5_Coaching
Begleitung, Trainings- und Beratungskonzepte zum Erreichen persönlicher Ziele liefert nicht der Coach, sondern entwickeln die Klienten. Ohne den aktiven Part eines Coachee ist dies nicht möglich. Ein guter Coach agiert neutral und möglichst sachlich und kann sämtliche Methoden der Personal- und Führungskräfteentwicklung anwenden. Trotzdem ist immer zu beachten, dass ein Selbstmanagement nicht zum Selbstmarketing verkommt.

6_Mentoring
Das Wissen, die Kompetenz und Erfahrungen einer Person dienen als Personalentwicklungsinstrument oder persönlicher Rat eines Experten, dem unerfahrene Personen, Mentees oder Protegés folgen können. Der Wissenstransfer schränkt aber nicht die Persönlichkeit und menschliche Qualität eines Empfängers ein, sondern eröffnet Perspektiven, entfaltet Potentiale, zeigt Wege und ermöglicht persönliche Zielsetzungen.

7_Familie
Die zufällige Verwandtschaft und persönliche Nähe unterschiedlicher Personen einer Familie bzw. persönlichen Kollektivs verschiedener Generationen kann zwar genetische Veranlagungen bieten oder das Erbgut beeinflussen, darf aber nicht prinzipiell und grundsätzlich das Verhalten entsprechend steuern. Die Abstammung, Hochzeiten, Verwandtschaft […] oder ein Eltern-Kinder-Verhältnis ist nicht wie früher eine Herrschaftsbezeichnung oder definiert Machtverhältnisse, sondern ermöglicht Verhalten "im kleinen Kreis" sozialkompetent und mit kulturellem Mehrwert zu praktizieren. In der Familie beginnt die Reise der "Kollektiven Intelligenz" und Sozialkompetenz.

8_Manipulation + Nudging
Verhalten kann manipulativ gesteuert und missioniert, Interessen so vertreten oder kann als Impuls, Möglichkeit oder "Anstupser" verstanden werden. Motive für kluge, sinnvolle und vernünftige Entscheidungen können – bewusst oder unterbewusst – installiert werden. Richtungs- und wegweisend zu sein, Leitsysteme und Verhaltensmöglichkeiten sind weder verbindlich noch verpflichtend. Sie dienen optional zum Reflektieren. Lassen Sie sich nicht manipulieren, missionieren, vergewaltigen, prostituieren Sie sich nicht und versuchen Sie immer vernünftig und richtig zu agieren.

9_Vorbild
Entscheider, Meinungsführer, Influencer aber auch Follower, die nur zur Kenntnis nehmen, sharen und liken, tragen gemeinsam die Verantwortung für ihr Handeln. Vorbilder sind Orientierungswerte, denen man nicht nur gerne folgen sollte, sondern auch stressfrei, unabhängig, selbstbewusst und, ob im Leadership oder an Bord der Trittbrettfahrer, stets für das eigene Verhalten voll verantwortlich folgen kann.

10_Befangenheit
Parteilichkeit und selbstlose Hörigkeit sind Gründe, weshalb Lemminge ins Verderben rennen. Auch wenn man nicht alle Dinge rational und logisch erfährt, kann auch die emotionale Logik bzw. das Bauchgefühl mental und sachlich vor persönlicher Abhängigkeit bewahren. Wer befangen ist, ist nicht unabhängig, das Urteilsvermögen ist eingeschränkt und unterliegt Vorurteilen.

11_Triebverhalten
Das limbische System ist beispielsweise eine wesentliche Funktionsinstanz unseres Gehirns, das Emotionen verarbeitet, Triebverhalten entstehen lässt und Grundbedürfnisse befriedigt. Motivation, Perspektiven und entsprechende Handlungen werden von Trieben gesteuert. Ob Selbsterhaltungstrieb oder Sexualtrieb […]: Primärtriebe sind von Geburt an vorhanden und sichern letztendlich die Erhaltung einer Art. Triebgesteuertes Verhalten wird in der Regel von Instinkten gesteuert und läuft nahezu automatisch ab. Trotzdem lässt sich Verhalten grundsätzlich nicht entschuldigen.

12_Reflex
Reflexe sind schnelle, unwillkürliche, unbedingte Vorgänge und Verhaltensweisen, die als evolutionäre Anpassung angeborene Reaktionsweisen darstellen. Ein wahrnehmender Organismus automatisiert und verarbeitet Reizmuster und im Zusammenspiel von Sinnesorganen, Nerven und Muskeln werden auf spezifische Reize reizadäquate Reaktionen entwickelt. Reflexe können schützen, unlogisch erscheinen oder z.B. als Übersprungshandlung plötzlich auftretende Verhaltensweisen verursachen, die der menschliche Wille nicht steuert.

13_Ritual
Rituale sind meist nach klaren Regeln ablaufende, fixierte, feierlich-festliche Handlungen, Gepflogenheiten oder Konventionen, die meist mit Symbolgehalt, typische Zeremonielle und Riten verkörpern. Dogmatisch und streng zelebriert man meist einen erwartungsgemäßen, immer gleich bleibenden Verhaltenskodex, der gelerntes, vererbtes Verhalten widerspiegelt und gelegentlich auch Menschen bis zur existenziellen Selbstaufgabe vernichten kann. Medizinisch relevant können zwanghafte Handlungen im Zusammenhang mit Zwangsstörungen gegen den Willen der Betroffenen praktiziert werden.

14_Geistige Armut
Wenn Mentalamnesie und Drittklassigkeit die Logik des Einzelnen und den Unsinn einer bildungsfernen Schicht zum "Goldenen Kalb" deklariert, kann die Dummheit der "Geistigen Armut" schnell auch überaus destruktiv und ohne Sozialkompetenz verheerende Folgen haben. Machen und Handeln ohne rationale, emotionale und vernünftige, sinnvolle, zielführende, intelligente Komponente führt oftmals in ein Debakel oder Dilemma.

15_Mitläufer
Ähnlich dem Herdentrieb der negativen, reaktionistischen, verantwortungslosen Spaßbremsen und Windschattenfahrer, lassen sich in vielen Gruppierungen sehr viele meinungslose, kaum selbstbewusste oder reflektierende Anhänger und Mitläufer erkennen, die einem Mainstream folgen und in der Anonymität der Masse ihr Fähnchen in den Wind hängen. Sie agieren nicht kongenial oder bestimmen eine Richtung, sondern sind die wahren Lemminge der Nation.

16_Kollektive Intelligenz

Das emergente Phänomen der Gruppenintelligenz (Schwarmintelligenz) ermöglicht einzelnen Individuen in einem Superorganismus sozialkompetent und kongenial zu agieren und vom Gemeinsamen zu profitieren. Die Kommunikation der kollektiven Intelligenz existiert z.B. in soziologischen, politischen, systemtheoretischen […] und philosophischen Ansätzen, verdeutlicht "Teil vom Ganzen" zu sein, Mannschaftsgeist und Teamwork (vgl. Aristoteles Summierungstheorie und Prinzipien der Demokratie).

17_Angst + Wut + Hass
Wird die normale emotional wahrnehmbare, glückliche, zufriedene Ausgeglichenheit und persönliche Sicherheit verdrängt, die eigene Position in Frage gestellt […] oder fehlt Systemverlierern die Perspektive einer langfristigen Befriedigung, können sich Gefühle schnell in Verzweiflung, Angst, Wut und Hass wandeln und auch dem Verstand entsprechende Handlungsweisen befehlen. Wutbürger, Demonstranten, Terroristen […] oder Amokläufer können Beispiele sein, wie Meinung, Emotionen und Kommentare – tatkräftig wahrnehmbar – Verhalten definieren.

18_Ausnahmesituation
Wenn Zufall, Unstetigkeiten, unerwartete Aktionen […] oder emotionale Erdbeben plötzlich nach Reaktionen und Improvisationen verlangen, oftmals keine Zeit zum Nachdenken bleibt, die rationale, sinnvolle und logische Phase der Reflektion entfallen muss, werden auch Entscheidungen getroffen, die nachhaltige Folgen haben und irreversible Schäden anrichten.

19_Erziehung
Die persönliche, pädagogisch wert- und sinnvolle Unterstützung und Einflussnahme auf die Entwicklung und das Verhalten einer neuen, heranwachsenden Generation muss prozess- und zielorientiert sein, möglichst Erzieher und Erziehendem dienen, bereichern und Spaß machen sowie eine vernünftige und humanistische Kultur der Potentialentfaltung ermöglichen: "Hilf mir, es selbst zu tun." (Maria Montessori).

20_Gier
Das unnatürliche Streben nach immer mehr materiellem Besitz (Habgier; nicht Mehrwert, selten Wertschätzung), die eklatante Gewinnmaximierung (meist wirtschaftlich), der Wachstumsfetischismus oder das unmäßige Begehren, ist stets dem Verlassen des sinnvollen und vernünftigen Maßes gleichzusetzen. Gier ist ein Laster, nicht nutzenorientiert und kann eine Nähe zu Geiz bzw. übertriebener Sparsamkeit haben.

21_Gewinnstreben
Natürliche, selbstverständliche und existenziell sinnvolle Gewinnerzielungsabsichten können den Luxus vorgegebener Ziele übersteigen und lediglich dem Komfort und Erreichen von Kennziffern dienen, was nicht glücklich macht, sondern nur im Vergleich mit anderen Potentialen und überschüssigen Erträgen für die Opfer zielführend erscheint. Das normale Gewinnstreben erfüllt durch einen Mehrwert den Tatbestand der Existenzsicherung und der Option eine gewinnbringende Befriedigung und Wertschätzung zu erreichen.

22_Zufall
Kann zwischen einzelnen Ereignissen keine logische Erklärung gegeben werden, erfolgt ein nicht-linearer, unerwarteter, unsteter […] unglaublicher "Glücksmoment" (mit positiven oder negativen Folgen), scheinbare Magie, unvorhersehbare Resultate oder stehen Ergebnisse in keinem bekannten, kausalen  Zusammenhang, wurden nie beobachtet […] kann von Zufall gesprochen werden. Eine Argumentation verharrt meist bei der These oder Theorie eine Handlung kann z.B. nicht nachvollziehbar auf Gründe zurückgeführt werden.

23_Bewusste Willkür
Handlungen und Wirkungen ohne sachlichen Grund basieren gelegentlich auch auf Kausalitäten wie Spaß, Neugier, Experimenten, Versuchen, Tests […] die Erlebnisse oder Reaktion provozieren sollen. Die scheinbare Willkür basiert dann auf willentlicher, vorsätzlicher oder zumindest fahrlässiger Absicht oder Impulsen, die Aktionen sehr logisch steuern sollen und damit widersprüchlich und paradox sind.

24_Innerer Drang
Ist ein Mensch so konditioniert, dass seine Motivation durch die eigene, innere Stimme stark beeinflusst wird bzw. eine Reaktion zwanghaft ausgeführt werden muss, kann das Suchtpotential durch das Getriebene die persönliche Freiheit so einschränken, dass der innere Drang durch das Erfüllen und die Zielerreichung Verhalten diktiert: "Ich wollte das nicht, aber ich musste es tun!"

25_Funktionieren
Menschen, Zeitgenossen oder Schöngeister, die regelkonform, stringent, brav, artig und selbstlos ihre Pflicht erfüllen, das tun, was getan werden muss, störungsfrei arbeiten, ordnungsgemäß einen Betrieb oder eine Ordnung in Gang halten, das Bestehende der Zukunft zuordnen, verwirklichen und ihren Teil zum Gelingen einer Sache beitragen […] sollten wissen, dass positive Kreativität oder Spielsinn zwar instabil sind und nicht als Mittel zum Zweck dienen. Wer aber nur seiner Rolle gerecht wird und das Leben als vorgegebene Fügung sieht, wird vielleicht jedes Verhalten Dritter leichter akzeptieren, aber selbst Verbesserungen drittgesteuert betrachten.

26_Job + Berufung
JobCrafting unterscheidet drei unterschiedliche Einstellungen der Menschen hinsichtlich ihrer Arbeit: Berufung, Job und Karriere. Wer seiner Profession folgt, sich berufen fühlt oder unabhängig vom wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Mehrwert der eigenen Überzeugung und Idee agiert bzw. den tieferen Sinn in seiner Tätigkeit sucht, dem sind Erfüllung, Glück und Zufriedenheit aber auch Sozialkompetenz, Qualität der Arbeit und Ergebnisse […] primär wichtig. Ein drittgesteuertes Selbstmarketing ist nicht zielführend, da die Kunst zu leben und die Suche nach dem Sinn elementar sind. Menschen, die einen Job machen, versuchen effizient zu sein und für möglichst wenig Aufwand, viel Freizeit oder Geld zu erhalten. Arbeit ist Mittel zum Zweck. Hier sind eine dem Anspruchsdenken entsprechende, Dienst- und Leistungserfüllung, Selbstmarketing oder eine Work-Life-Balance prozessorientiert denkbar, Professionalität oder Höchstleistungen nicht erwünscht. Die Tätigkeit spielt dabei eine untergeordnete und unwesentliche Rolle. Karrieristen arbeiten für Ihr Gehalt, Prestige, Image, Position, Macht, Reputation und Aufstieg. Der Schein ist wichtiger als das Sein.

27_Religiöse Konditionierung
Die Bibel, der Koran […] oder sonstige "Heilige Schriften" geben Lebensprinzipien, Denk- und Handlungsweisen genau und verbindlich vor. Gesetze, Regeln und Rituale sind einzuhalten und zu befolgen. Eine höhere, meist  nicht beweisbare Instanz, das Jenseits, Versprechen, Optionen oder die ewigen Jagdgründe geben dem rationalen, diesseitigen Denken durch Hoffnung, Glaube und Bestimmung Richtungen und Ziele vor. Man zelebriert das Wahrnehmbare, das Wahrscheinliche und Mögliche, definiert Gut und Böse, richtig und falsch […] motiviert, konditioniert und steuert die Anhänger. Verhalten folgt nicht dem freien Willen des Einzelnen, sondern dem "freien Willen" einer religiösen Gemeinschaft.

28_Dilemma
Die Ausweglosigkeit, Lose-lose-Prinzipien oder Zwickmühlen lassen einem betroffenen Opfer keine vernünftige, sinnvolle, positive Wahl, bieten keine Lösung und definieren einen optimalen Kompromiss als verzweifelte Situation, die man entweder zum Nachteil geschehen lassen oder selbst einwirkend, im Kummer und seiner Auswirkung auch nur reduzieren kann. Klassische Gewissensfragen konfrontieren Menschen z.B. mit zwei Alternativen, die ausweglos sind und meist nur – vom Gewissen gesteuert – in Ihrer negativen Macht durch persönliches Einwirken reduziert werden können.

29_Macht + Ohnmacht
Verhalten, das der Macht oder Einflussnahme persönlicher Interessenvertretungen dient, ist nicht sozialkompetent oder dient kompromissbereit und diplomatisch dem demokratischen Gerechtigkeitsgefühl einer Majorität. Machthaber bestimmen und herrschen über Dasein und Verhalten anderer Menschen. Lemminge, Söldner oder "Prostituierte des Lebens" folgen aus unterschiedlichen Gründen einem Orientierungswert, passen das eigene Verhalten den Vorgaben an, übernehmen die vereinbarte Richtung und lassen sich beeinflussen – teilweise bis zur existentiellen Selbstaufgabe.

30_Revierverhalten
Grenzen, Zäune, Mauern […] aber auch Zölle und Beschränkungen legen Standards fest, definieren nicht nur das eigene Revier, sondern gleichzeitig auch den Tellerrand, das "Außerhalb" oder das nicht Zugehörige. Abgrenzungen sollen regionale Unterschiede verdeutlichen, Schutz und Sicherheit bieten, Durchlässigkeiten und Offenheit reglementieren und so eine klare Einteilung der Rechtsansprüche und Öffentlichkeit festlegen. Heute erscheinen im Sinne der Globalisierung, Transparenz, Öffnung, Durchlässigkeit […] oder "kollektiven Intelligenz" Einschränkungen mittelalterlich, kleingeistig und absurd zu sein.

31_Logische Folge
Zur Fortsetzung einer linearen oder konsequenten Folge einer berechenbaren, prognostizierten Entwicklung, die so sein soll oder als logischer, zweiter Schritt erwartet wird, können Dominoeffekte und Fortsetzungen Kollateralschäden automatisch verursachen. Negative Prozesse werden nicht verhindert, die Erfüllung und Erweiterung auf dem Weg der Zielsetzung nicht gestoppt und eine Kurskorrektur nicht vorgenommen. Kybernetik, geschlossene Prozesse und selbst Regelmechanismen können versagen, Änderungen werden nicht registriert, Handlungen aufgrund resultierender Potentialunterschiede erfolgen nicht.

32_Profil
Einzelne Menschen oder Unternehmen besitzen ein individuelles Profil, das ihre Rolle und Position fixiert. Verhalten entspricht in der Regel den entsprechenden Motiven, der Persönlichkeit, den Zielsetzungen […] die einen Menschen oder ein Unternehmen charakterisieren und abbilden, sein Verhalten, Einstellungen und alle Handlungen zusammenfasst. Das "Corporate Behavior" ermöglicht damit nicht nur bei Unternehmen, sondern auch einzelnen Personen klare Rückschlüsse auf deren Identität.

33_ Image
Die signifikante Darstellung und der Ruf einer Sache, eines Menschen, eines Unternehmens, einer Marke oder Gemeinschaft […] wird als Gesamteindruck wahrgenommen und steuert das Verhalten der Menschen. Vor allem die Gefühlsebene wird so beeinflusst, Assoziationen durch Informationen und Wahrnehmungen subjektiv geprägt. Die individuelle Wirklichkeit wird durch die Realität, aber auch Wahrheiten (auch alternative Fakten, Falschaussagen oder FakeNews), Annahmen, Glaube und die Inszenierung der Möglichkeiten zusammengesetzt, in die gewünschte Rolle gedrängt und bestehende Lücken vervollständigt.

Natürlich gibt es noch sehr viele weitere Gründe, weshalb z.B. Graugänse unterschiedlichen Stiefeln folgen, Menschen und Unternehmen Schaden anrichten können, "falsche Parteien" gewählt und Diktatoren durch scheinbar demokratisches Verhalten gestärkt werden, Flüsterpost geglaubt oder Dämagogen weltweit immer wieder Vertreter finden, missionieren, die Drittklassigkeit oder Placebos wissenschaftlich belegen und Verhalten steuern wollen. Sicher lassen sich nicht alle Gründe vollständig darstellen, aber jeder Mensch könnte noch heute damit beginnen, nicht fremdgesteuert durchs Leben zu schreiten, zu reflektieren, richtig und sozialkompetent zu reagieren, sich weder als Söldner missbrauchen zu lassen, noch geistig zu prostituieren oder gar als Lemming in die Tiefe zu stürzen. Denken lohnt sich immer, richtig zu reagieren und an das Positive, Gute und Sinnvolle zu glauben ist manchmal sicher anstrengend, aber letztendlich das Verhalten, das ethisch und moralisch verträglich, im Sinne der Vernunft überleben wird.

Zitat des Tages

„Bestehende Potentiale muss man entfalten. Man darf sie nicht ausbeuten und egoistisch für den eigenen Vorteil nutzen.“

Stefan Strehl
Bemerkung der Redaktion

Wie in jeder Familie haben die einzelnen Geschwister Stärken und Schwächen. Ein System kann diese Potentiale ausgleichen oder wie beim osmotischen Druck zum Platzen bringen ;-)

Schrift des Tages

Richie

Einfach bestellen bei www.myfonts.com

Bild des Tages

Lichter der Großstadt
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 23. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: MARIO M., KAY F., MARION SCH. +++
  • SOWIE: EBERHARD FEIK (1943) DT. SCHAUSPIELER ("CHRISTIAN THANNER“ IN DER KRIMISERIE TATORT) +++
  • HARPO MARX (1888) US-KOMIKER, MITGLIED DER "MARX BROTHERS" +++
  • HENRY MOSELEY (1887) BRIT. PHYSIKER, BEWIES DAS SYSTEM DER ORDNUNGSZAHLEN ERSTMALS MIT PHYSIKALISCHEN GESETZMÄSSIGKEITEN ("MOSELEYSCHES GESETZ") +++
  • FRANKLIN PIERCE (1804) US-POLITIKER, 14. PRÄSIDENT DER USA +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: CLEMENS, DETLEF, SALVATOR +++
  • 23. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: MARIO M., KAY F., MARION SCH. +++
  • SOWIE: EBERHARD FEIK (1943) DT. SCHAUSPIELER ("CHRISTIAN THANNER“ IN DER KRIMISERIE TATORT) +++
  • HARPO MARX (1888) US-KOMIKER, MITGLIED DER "MARX BROTHERS" +++
  • HENRY MOSELEY (1887) BRIT. PHYSIKER, BEWIES DAS SYSTEM DER ORDNUNGSZAHLEN ERSTMALS MIT PHYSIKALISCHEN GESETZMÄSSIGKEITEN ("MOSELEYSCHES GESETZ") +++
  • FRANKLIN PIERCE (1804) US-POLITIKER, 14. PRÄSIDENT DER USA +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: CLEMENS, DETLEF, SALVATOR +++
  • 23. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: MARIO M., KAY F., MARION SCH. +++
  • SOWIE: EBERHARD FEIK (1943) DT. SCHAUSPIELER ("CHRISTIAN THANNER“ IN DER KRIMISERIE TATORT) +++
  • HARPO MARX (1888) US-KOMIKER, MITGLIED DER "MARX BROTHERS" +++
  • HENRY MOSELEY (1887) BRIT. PHYSIKER, BEWIES DAS SYSTEM DER ORDNUNGSZAHLEN ERSTMALS MIT PHYSIKALISCHEN GESETZMÄSSIGKEITEN ("MOSELEYSCHES GESETZ") +++
  • FRANKLIN PIERCE (1804) US-POLITIKER, 14. PRÄSIDENT DER USA +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: CLEMENS, DETLEF, SALVATOR +++