Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
Lizenz: Life Kinetik Trainer
fullsize
Think Global – Act Local
fullsize
2020: Wir sind Europa
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2022

Montag, 28.11.2022
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Sie erreichen unsere
UNIQ Designbüros derzeit
telefonisch nur nach vorheriger
Vereinbarung,
per WhatsApp,
E-Mail oder Zugang/Kennwort.
Hinterlassen Sie eine Nachricht:
Wir rufen Sie sehr gerne zurück.


Unsere Jubiläumsjahre:
2023: 30 Jahre UNIQ Designbüros
2022: 50 Jahre 1. Klasse '72
2022: 25. Jahr A. Sagdiç
2022: 20. Hochzeitstag
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 35 Jahre Abi8385
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2015: 50 Jahre Stefan Strehl

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Persönliches

Information vom 19. September 2022

GRUND5CHULE ’72

50 Jahre Einschulung in Stein

GRUND5CHULE ’72

Kaum zu glauben, aber wahr: Vor 50 Jahren, am Dienstag, den 19. September 1972, erwarteten über 100 Grundschüler in einer der vier ersten Klassen der Grundschulen in Stein Mühlstraße, Neuwerker Weg und Oberweihersbuch mit ihrer Schultüte den ersten Schultag ihres Lebens. Die wunderbare Zeit der Poesiealben, Blutsbrüder, Schönschrifthefte, der Mengenlehre, Pausen, Linoleum-Tafeln, Kreiden, Füller, Setzkästen, des Kartoffeldrucks, der Mundorgel, [...] und der ersten Liebe war geboren.

Wir waren in unserer Klasse im Neuwerker Weg 45 Schüler. In der 3. Und 4. Klasse waren es bis zu 48. Gigantisch? Nein, möglich! Natürlich wollte man uns damals aufteilen, aber daraus wurde nichts. »Zwangsweise« und Gottseidank führten Sozialkompetenz, Klassen- und Teamgeist, Disziplin und Spaß letztendlich sogar dazu, dass wir im Gymnasium die »beste und erfolgreichste Klasse« unserer Jahrgangsstufe wurden und Lehrer unbedingt ihre Lehrprobe in unserer Klasse ausüben wollten.

Die Schüler dieser »4 Ersten Klassen« verteilten sich ab der 4. Klasse in unterschiedliche Haupt-, Real-Schulen und Gymnasien. In meinem persönlichen Fall machten 13 Jahre später insgesamt 17 Schüler der 1. – 4. Jahrgangsstufe in Oberasbach Abitur und einige der drei anderen Grundschul-Parallelklassen aus Stein, kamen ab der 5. Jahrgangsstufe dazu, manche wechselten die Schule, benötigten etwas länger, [...] oder verließen das Gymnasium mit der Mittleren Reife nach der 10. Klasse. Bis zum 18. Geburtstag sollte sich für uns alle sehr viel verändern.

Zu dieser Zeit, im Jahr 1972, fanden im Sommer die Olympischen Spiele in München statt und wir erlebten nicht nur Ottl Aichers gestaltete, bunte und »Heitere Spiele« vom 26. August – 11. September, mit Maskottchen »Waldi«, sondern einen Tag, der ausgesetzt wurde, eine Geiselnahme und Trauerfeier. Ein tragischer Moment. Ab 1. März 1972 fuhr die erste U-Bahn in Nürnberg, Disco’72 eroberte die Jugend, die Briten waren ohne Strom, Margarete II. wurde Königin in Dänemark, am 13.4.1972 startete der KultComic "Zack", SAP wurde gegründet und die »Baader-Meinhof-Bande« trieb ihr Unwesen, wie auch die Rote-Armee-Fraktion oder die IRA. Das RAF-Plakat hing in jeder Bank, jedem Supermarkt und vielen öffentlichen Einrichtungen aus und prägte unsere Welt. Rauchen, Schnittchen, Mettigel, 3 Fernsehprogramme, [...] und Disco-Kugeln mit bunten Farben waren en vogue.

Damals fuhren auf unseren Straßen noch Panzer und Militärfahrzeuge der Besatzungsmächte (offiziell lebten wir ja im Waffenstillstand) und trotz Peace-Zeichen und Zigaretten hämmerten der Vietnam-Krieg und Schreckensbilder auf uns ein. Nixon war der erste US-Päsident bei Mao Tse-Tung, »Jesus Christ Superstar« rief zur Bekehrung auf, Kirk und Spock faszinierten auf dem »Raumschiff Enterprise« und die »Sesamstraße« und »Die Sendung mit der Maus« wurden erstmals in Deutschland ausgestrahlt. Alles war irgendwie Klimbim, Brandt, Watergate, turbulent, [...] es gab die Mauer, Genosse Honecker war Sekretär des Zentralkomitees, und Deutschland gewann gegen die Sowjetunion (CCCP, UdSSR – damals unter Leonid Iljitsch Breschnew) die Europameisterschaft in Brüssel.
Typisch: Der Begriff »aufmüpfig« wurde Wort des Jahres.

Es war eine interessante Zeit und dunkle Phase des »Kalten Krieges« in der wir trotzdem unbeschwert aufwuchsen. »Der Pate« kam in die deutschen Kinos (mafiös, was sonst) und ein »Jahrhundertsommer« ließ – ganz ohne Natur- und Klimakatastrophenstimmung – den Rhein bei Bingen austrocknen. In den 1970er Jahren wurde von der Regierung während der Öl-Krise der autofreie Sonntag verordnet und ich kann mich auch an Schlittschuhlaufen und Eishockey auf den Straßen erinnern, die es so später nie mehr gab. Extreme! Überhaupt habe ich das Gefühl, dass uns heute wieder ein Déjà-vu mit anderen Vorzeichen ereilt. Jede Generation empfindet die eigene Realität scheinbar in Form der Interpretation der persönlichen Wahrheit als einzigartig.

Die Deutsche Fußballnationalmannschaft wird Europameister und Gerd Müller Torschützenkönig. Ein Teil von uns spielte als die erste F-Jugend in Bayern beim FC Stein Fußball. Viele sind der »Schönsten Nebensache der Welt« bis heute treu geblieben. Die Anzahl der Drogentoten stieg in dieser Zeit stark an, Hippie-Wellen begannen mit Vorfreude auf Woodstock durchs Land zu rollen, psychodelische Musik entstand, Emerson Fittibaldi (Formel 1), Bobby Fischer (Schach-Weltmeister) und beispielsweise Muhammad Ali (Boxen, Schwergewicht) belebten die Sport-Plattform. Paul Bocuse bestätigte die »Nouvelle Cuisine« auf dem Vormarsch, […] und Lale Andersen sowie Heinrich Lübke starben. Und wir begannen unsere Welten zu erobern, das Wesen der Gegenwart zu verstehen und hier in Stein wurde die Gemeinde Stein (Stadt wurde man erst 1977) im Zuge der Gebietsreform Teil des Landkreises Fürth. Der Landkreis Fürth feiert 2022 überigens auch sein 50. Jubiläum, wie Roxy Music nach 50 Jahren on Tour geht, der Ballermann 50 wird, der "Club of Rome" ebenfalls [...] und es 1972 zum ersten mal im Fernsehen bei den Waltons hieß: "Gute Nacht, John-Boy".

Um ehrlich zu sein, haben sich fast alle Paradigmen, Perspektiven, Gegebenheiten, Prinzipien und auch Preise seit unserer Kindheit in den letzten 50 Jahren extrem geändert. Ein Liter Normalbenzin kostete damals noch 0,57 DM (halb so schwer, halb so sicher mit vielfachem Verbrauch) und Heizöl 0,19 DM. Doch das eigene Auto, der eigene Fernseher, [...] oder der Urlaub nach Italien (ohne Klimaanlage, Kopfstützen, Sicherheitsgurte und Komfort) waren ein Stück Freiheit. Das Durchschnittseinkommen lag bei 16.335,– DM pro Jahr (ca 1.360,– DM pro Monat). Anfangs hatten wir in der Grudschule sogar noch am Samstag Schule und ich musste als Linkshänder mit der rechten Hand schreiben lernen. Politisch ging es – wie immer – Berg auf, die Wirtschaft und der persönliche Komfort kannten nur Wachstum, es gab keine Influencer, kein Internet für Alle, kein Social Media oder Gendern [...] und trotz aller nachfolgenden Sicherheitsstandards, Schutzmaßnahmen, Innovationen, [...] oder lauwarmer Milch, direkt von der Kuh, lebe ich noch heute.

Inflation? Hätte man 1972 genau diesen Betrag in Höhe von 16.335,– DM 50 Jahre lang mit 3% Zins p.a. angelegt, wären bis heute rund 36.000,– Euro angespart worden. Die Einführung des Euro hat den Betrag in Jahr 2002 beinahe halbiert und um ehrlich zu sein, hat sich in einigen Dingen nicht viel geändert. Trotzdem sind rund 90% aller Dinge »absolut betrachtet« heute um Klassen besser, »Glück und Zufriedenheit« anhand der mürrischen Gesichter »im Vergleich« aber heute deutlich schlechter. Wir waren zufriedener, glücklicher, optimistischer [...] und zugleich leidensfähiger. Man gründete keine Parteien, um Parteien abzuschaffen und hatte auch nicht das Gefühl, dass 20 Schüler in einer Klasse zuviel wären, erlebte keinen Koyaanisqatsi-BurnOut (der Film kam erst 1982 in die Kinos), sprach nicht von ADHS [...] oder eingeschränkten Komfortzonen, die es sicher gab. Vernunft, Anstand, Achtung, Würde und Potentialentfaltung wurden anders genannt und weder Quoten-affin, noch derart medienwirksam praktiziert. Es war, wie es war: Irgendwie ganz nett und sehr schön.

Egal, wir leben – zumindest die Allermeisten von uns – und wir feiern im Oktober voraussichtlich 50 Jahre Einschulung. Wir sind 50 Jahre älter geworden und empfand man DM_millionäre als reich, müssen heute selbst »Euro-Millionäre«, die mehr als 1.000.000,– Euro Rücklagen haben, rechnen und ggf. sparen. Negativ-Zins, Zins-Freiheit, Kurzarbeitergeld [...] Deflation und gleichzeitig Inflation beschäftigen uns heute wie auch Komplexität, Anbieter, Sender, [...] und Lanz, Will, Illner, Maischberger [...] oder Plasberg unsere Gesellschaft fast täglich mit Irgendetwas konfrontieren, provozieren und löchern. (Ich entsage diesem Ballast seit einiger Zeit komplett und habe auch SKY, SKYgo, DAZN und Amazon Prime gekündigt. Die Art zu kommunizieren ist nicht mehr aus meiner Welt. Dann lieber Spock oder Yoda).

Es gibt heute in unseren Reihen Designer, Verwaltungsangestellte, Unternehmer, Handwerker, Polizisten, Meister, Arbeiter, Richter, Banker, [...] Sesshafte, Weltenbummler, [...] Reiche, Arme, Promovierte, Erfolgreiche, [...] Mütter, Väter, Groß- und Urgroßeltern, [...] Verwitwete, Mehrfach-Verheiratete, Singles und leider schon Verstorbene. Ein denkwürdiger Augenblick.

Weiter geht’s, feiern wir »50 Jahre GRUND5CHULE ’72«, falls die nächste Corona-Welle, Einschränkungen, persönlicher Urlaub, ein runder Geburtstag [...] oder schlicht Unlust uns nicht davon abhalten werden.

Zitat des Tages

„Positiv überraschen bedeutet, dass ein Opfer plötzlich und unerwartet mit einer Situation konfrontiert wird und sich spontan gut fühlt.”

UNIQversum
Bemerkung der Redaktion

Spontaneität und positive Situationen setzen unwillkürlich und reflexartig Aktionspotentiale und Eigeninitiative in Kraft, die anregen, flexibel machen und ein Sozialgefüge optimieren.

Schrift des Tages

Roadstar, italic

Einfach bestellen bei www.myfonts.com

Bild des Tages

Knospe im Gegenlicht
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 28. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DR. KORNELIA U. +++
  • SOWIE: ED HARRIS (1950) US-SCHAUSPIELER (U.A. DIE TRUMAN SHOW) +++
  • RANDY NEWMAN (1943) US-SÄNGER, PIANIST, KOMPONIST (U.A. FILMMUSIK ZU "TOY STORY") SOWIE OSCAR- UND GRAMMY-PREISTRÄGER +++
  • STEFAN ZWEIG (1881) ÖSTERR. SCHRIFTSTELLER (U.A. SCHACHNOVELLE) +++
  • JOHN WESLEY HYATT (1837) US-ERFINDER (U.A. HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR ZELLULOID, DER ERSTE INDUSTRIELL EINSETZBARE THERMOPLASTISCHE KUNSTSTOFF) +++
  • ANTON RUBINSTEIN (1829) NACH GREG. KALENDER, JÜD.-RUSS. PIANIST, KOMPONIST, DIRIGENT, GRÜNDER DER MUSIKHOCHSCHULE "SANKT PETERSBURGER KONSERVATORIUM" (1862) +++
  • FRIEDRICH ENGELS (1820) DT. GESELLSCHAFTSKRITIKER, PHILOSOPH UND HISTORIKER, ZUS. MIT KARL MARX DER "VATER DES MARXISMUS" +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: BERTA, JAKOB, ALBRECHT +++
  • 28. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DR. KORNELIA U. +++
  • SOWIE: ED HARRIS (1950) US-SCHAUSPIELER (U.A. DIE TRUMAN SHOW) +++
  • RANDY NEWMAN (1943) US-SÄNGER, PIANIST, KOMPONIST (U.A. FILMMUSIK ZU "TOY STORY") SOWIE OSCAR- UND GRAMMY-PREISTRÄGER +++
  • STEFAN ZWEIG (1881) ÖSTERR. SCHRIFTSTELLER (U.A. SCHACHNOVELLE) +++
  • JOHN WESLEY HYATT (1837) US-ERFINDER (U.A. HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR ZELLULOID, DER ERSTE INDUSTRIELL EINSETZBARE THERMOPLASTISCHE KUNSTSTOFF) +++
  • ANTON RUBINSTEIN (1829) NACH GREG. KALENDER, JÜD.-RUSS. PIANIST, KOMPONIST, DIRIGENT, GRÜNDER DER MUSIKHOCHSCHULE "SANKT PETERSBURGER KONSERVATORIUM" (1862) +++
  • FRIEDRICH ENGELS (1820) DT. GESELLSCHAFTSKRITIKER, PHILOSOPH UND HISTORIKER, ZUS. MIT KARL MARX DER "VATER DES MARXISMUS" +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: BERTA, JAKOB, ALBRECHT +++
  • 28. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DR. KORNELIA U. +++
  • SOWIE: ED HARRIS (1950) US-SCHAUSPIELER (U.A. DIE TRUMAN SHOW) +++
  • RANDY NEWMAN (1943) US-SÄNGER, PIANIST, KOMPONIST (U.A. FILMMUSIK ZU "TOY STORY") SOWIE OSCAR- UND GRAMMY-PREISTRÄGER +++
  • STEFAN ZWEIG (1881) ÖSTERR. SCHRIFTSTELLER (U.A. SCHACHNOVELLE) +++
  • JOHN WESLEY HYATT (1837) US-ERFINDER (U.A. HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR ZELLULOID, DER ERSTE INDUSTRIELL EINSETZBARE THERMOPLASTISCHE KUNSTSTOFF) +++
  • ANTON RUBINSTEIN (1829) NACH GREG. KALENDER, JÜD.-RUSS. PIANIST, KOMPONIST, DIRIGENT, GRÜNDER DER MUSIKHOCHSCHULE "SANKT PETERSBURGER KONSERVATORIUM" (1862) +++
  • FRIEDRICH ENGELS (1820) DT. GESELLSCHAFTSKRITIKER, PHILOSOPH UND HISTORIKER, ZUS. MIT KARL MARX DER "VATER DES MARXISMUS" +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: BERTA, JAKOB, ALBRECHT +++