Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
Lizenz: Life Kinetik Trainer
fullsize
Think Global – Act Local
fullsize
2020: Wir sind Europa
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2021

Mittwoch, 21.04.2021
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Unsere Designbüros bleiben
wegen COVID-19 seit 13. März
2020 auch weiterhin für den
Publikumsverkehr geschlossen.
Bleiben Sie gesund!

Unsere Jubiläumsjahre:
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 35 Jahre Abi8385 entfällt!
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2018: 25 Jahre UNIQ Designbüros
2017: 20 Jahre A. Sagdiç
2017: 45 Jahre 1. Klasse '72
2015: 50 Jahre Stefan Strehl
2015: 30 Jahre Abi8385

Save The Date

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Leben 4.0

Information vom 15. März 2021

Globaljam

weltweite Verantwortung

fullsize

Seit vielen Jahren entwickeln wir 24 globale Ziele zwischen dem, was als die 17 nachhaltigen "Global Goals" formuliert wurde, die die UN als Maßnahmen gegen die Vernichtung unserer Existenzgrundlagen zusammengefasst hat und dem, was wir heute ganz pragmatisch als Folgen und Wirkungen der Übersäuerung und Vermüllung der Weltmeere, Klimawandel, Ausbeutung der Umwelt oder Vernichtung der Menschheit ohne soziale Kompetenz und kollektive Intelligenz erfahren. Eine Möglichkeit, über den Tellerrand zu blicken – vom Bewusstsein der eigenen Person, Authentizität und Existenz bis zur Vision außerhalb der heutigen oder existierenden Realität. Globaljam beschreibt auch einen holistischen Ansatz, trotz Umwelt- und Klimabewusstsein, trotz regionaler Aktivitäten, angemessenem Verhalten und persönlicher Vernunft zu verstehen, dass wir regional weder Aktionismus, Hysterie, Bekämpfung unserer Industrie, auf die Barrikaden stürmen, mit dem gesteckten Zeigefinger drohend anklagen oder Weltrettungsaktionen starten müssen, wenn beispielsweise in China rund ein Drittel der CO2-Emissionen realisiert werden, während gesamt Europa nur 8% verursacht und der Verkehr weltweit nur 1% registrieren muss. Auch der Plastik und Mikroplastik-Wahnsinn in den Weltmeeren ist über die Hälfte der bestehenden Beeinträchtigung auf das Fehlverhalten von nur vier Nationen zurückzuführen.

Benefitness
Der Benefit und Profit orientieren sich heute verstärkt am wirtschaftlichen Erfolg und der Reputation selbsterfundener Strukturen, Systeme und Hierarchien, die nicht der Natur, sondern dem menschlichen Organigramm und individuellen Positionierungen folgen. Erfolg wird nur in Ausnahmefällen als Teamgeist verkauft oder sogar als Resümee und Fazit eines Kollektivs, sondern als Erfolg einzelner Entscheidungsträger und Führungspersönlichkeiten, die mit Schwarmintelligenz, Erziehung und Ausrichtung elitäre, meist regionale Gedanken vorangetrieben haben. Benefitness wirkt, als Teil des Postwachstums, als soziale, gemeinsame, demokratische Errungenschaft, die der Gattung Mensch ganzheitlich und nachhaltig dienen soll und Potentiale für alle gleichsam entfalten kann (ohne "sozialistisch" zu sein), die das Miteinander und den Fit fördern (ohne Majoritäten-Demokratien oder Quoten zu bedienen) und nie auf Kosten Dritter oder aufgrund unterschiedlicher Gesinnungen und Kulturen (auch nicht des Klimas oder der Umwelt) selbst Wachstum nicht ausschließen. Wenn Etwas topfit ist oder als Missing Link perfekt einen Raum ausfüllt, bedeutet das nicht, dass es inhaltlich sinnvoll und dem Kontent entsprechend wirklich „passt“.

Globaljam
Die weltweite Verantwortung involviert die Massen der Bevölkerung ebenso wie die führenden Eliten. Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und auch alle anderen Weggefährten, geistige und reale Rohstoffe, laborieren gemeinsam an einer Jam-Session, improvisieren und inszenieren unsere Zukunft und bilden die Software der menschlichen Kultur. Ein wenig evolutionärer Humanismus, emotionale Logik, globale Verantwortung, völkerverbindender Mannschaftsgeist, Demut, Verzicht, Pazifismus, kulturelle Revolution, mentale Softskills, geistige Reife, Herzenssache, sinngesteuerte Erfüllung […] oder gemeinsames Glück und Zufriedenheit könnten den Mix unterschiedlichster moralischer Vorstellungen und Perspektiven unter ein Dach packen, während die Summe der Einzelmaßnahmen scheitern wird. Das Wesen des Globalen basiert auf dem Prinzip, Andere und nicht sich selbst glücklich zu machen und durch Dritte über sich hinaus zu wachsen. Der wesentliche Unterschied zu den Dogmen der Gegenwart ist die Einsicht, dass Menschen als soziale Wesen voneinander abhängig sind und nicht versucht wird – wie üblich –, das angeblich Einzige was man angeblich ändern kann, zu ändern, nämlich sich selbst. Dieser absurde und seit Jahrzehnten populistisch propagierte Irrglaube endet spätestens dann, wenn der Mensch versteht, dass er Teil einer Gemeinschaft ist und lediglich unglücklich und unzufrieden wird, wenn er sich noch weiter von einer sozialisierten Gesellschaft entfernt. Teamgeist ist wichtig, sollte aber nicht in der Selbstaufgabe enden.

Eine »Runde Sache«
So werden die individuelle Intelligenz, Bildung, Menschenrechte, Freiheit, Evolution, Persönlichkeit, Sinn, Kultur […] oder auch Armut, Ernährung, Umwelt und Energien im Rahmen von 24 globalen Zielsetzungen barrierefrei und ganzheitlich beschrieben. Jenseits des Darwinismus und Verdrängungswettbewerbs der Evolution kennen Menschlichkeit, Sprache, Kultur und Philosophie keine regionalen Grenzen, Freiheit keine Mauern, Gerechtigkeit keine Paragrafen und sich ständig ändernde Gesetze, Liebe keine Barrieren, Menschsein keine Einschränkungen durch z.B. Religion, Gesinnung, politische Orientierung, Geschlechtlichkeit, Hautfarbe oder Herkunft. Der Sinn, nicht die Möglichkeit, motiviert und schafft eine Realität jenseits der persönlichen Wahrheit und Wirklichkeit. Auch wenn der Zufall, höhere Gewalten oder Willkür uns trennen, verbinden uns Geist, Herzenssachen und Seele – weltweit. Auch Kugeln haben unendlich viele Ecken und Kanten, aber die Sichtweise eines Eremiten kann die Realität gekonnt abstrahieren.

Leben 4.0
Relevanz, Effizienz, Nachhaltigkeit und Sozialkompetenz werden das Überleben der Gattung Mensch beeinflussen. Vernachlässigen wir die Prinzipien der "Höheren Gewalt", die alles Leben auf unserem Planeten auslöschen könnte, und die extrem kurze Dauer und Unwichtigkeit des Menschen als zufällige Erscheinung im Rahmen der Evolution, dann erscheinen die Schöpfung und die Existenz unserer Spezies in einem völlig anderen Licht. Leben 4.0 beschreibt nicht nur eine "Runde Sache", sondern ein hervorragendes Vernetzen und eine holistische Sichtweise der "Erste Hilfe-Utensilien" zum Überleben. Sobald das gesamte Programm und der Prozess nicht mehr diskutiert und hinterfragt werden muss, sondern die einzelnen Faktoren mit Leben gefüllt werden können, werde ich Benefitness und Globaljam als erste Idee vorstellen, die ohne Drittsteuerung oder Glaubensbekenntnisse auskommt, die alles regelt und als Orientierungswert für die Menschen das "Survival of the fittest" neu definieren wird.

Zitat des Tages

„In der Regel erkenne Sie den Unterschied zwischen Mensch und Computer daran, dass der Mensch Fehler macht.“

Stefan Strehl, Designer
Bemerkung der Redaktion

Je weiter die Zeit voran schreitet, werden bei Algorithmen sogar Fehler programmiert, damit Menschen den Unterschied nicht mehr erkennen ;-)

Schrift des Tages

Grocery-Brush

Einfach bestellen bei www.tomchalky.com

Bild des Tages

Best friends 4 ever
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 21. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: NEYMAR M., JENNIFER SCH., RALF H., NADJI N. M., DR. KLAUS K., OLIVER H., DR. JEANETTE K. +++
  • SOWIE: ANDIE MACDOWELL (1958) US-MODELL UND SCHAUSPIELERIN (U.A. UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER) +++
  • IGGY POP (1947) US-SÄNGER, MUSIKER, DER "GODFATHER OF PUNK" +++
  • ANTHONY QUINN (1915) US-SCHAUSPIELER (U.A. LA STRADA UND ALEXIS SORBAS) UND ZWEIFACHER OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • PAUL KARRER (1889) SCHW. CHEMIKER UND TRÄGER DES NOBELPREISES FÜR CHEMIE (1937) +++
  • MAX WEBER (1864) DT. SOZIOLOGE UND ÖKONOM, MITBEGRÜNDER DER SOZIALWISSENSCHAFTEN +++
  • FRIEDRICH FRÖBEL (1782) DT. PÄDAGOGE, ERFINDER UND GRÜNDER DES ERSTEN "KINDERGARTEN" DEUTSCHLANDS +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ALEXANDRA, ANSELM +++
  • 21. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: NEYMAR M., JENNIFER SCH., RALF H., NADJI N. M., DR. KLAUS K., OLIVER H., DR. JEANETTE K. +++
  • SOWIE: ANDIE MACDOWELL (1958) US-MODELL UND SCHAUSPIELERIN (U.A. UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER) +++
  • IGGY POP (1947) US-SÄNGER, MUSIKER, DER "GODFATHER OF PUNK" +++
  • ANTHONY QUINN (1915) US-SCHAUSPIELER (U.A. LA STRADA UND ALEXIS SORBAS) UND ZWEIFACHER OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • PAUL KARRER (1889) SCHW. CHEMIKER UND TRÄGER DES NOBELPREISES FÜR CHEMIE (1937) +++
  • MAX WEBER (1864) DT. SOZIOLOGE UND ÖKONOM, MITBEGRÜNDER DER SOZIALWISSENSCHAFTEN +++
  • FRIEDRICH FRÖBEL (1782) DT. PÄDAGOGE, ERFINDER UND GRÜNDER DES ERSTEN "KINDERGARTEN" DEUTSCHLANDS +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ALEXANDRA, ANSELM +++
  • 21. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: NEYMAR M., JENNIFER SCH., RALF H., NADJI N. M., DR. KLAUS K., OLIVER H., DR. JEANETTE K. +++
  • SOWIE: ANDIE MACDOWELL (1958) US-MODELL UND SCHAUSPIELERIN (U.A. UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER) +++
  • IGGY POP (1947) US-SÄNGER, MUSIKER, DER "GODFATHER OF PUNK" +++
  • ANTHONY QUINN (1915) US-SCHAUSPIELER (U.A. LA STRADA UND ALEXIS SORBAS) UND ZWEIFACHER OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • PAUL KARRER (1889) SCHW. CHEMIKER UND TRÄGER DES NOBELPREISES FÜR CHEMIE (1937) +++
  • MAX WEBER (1864) DT. SOZIOLOGE UND ÖKONOM, MITBEGRÜNDER DER SOZIALWISSENSCHAFTEN +++
  • FRIEDRICH FRÖBEL (1782) DT. PÄDAGOGE, ERFINDER UND GRÜNDER DES ERSTEN "KINDERGARTEN" DEUTSCHLANDS +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ALEXANDRA, ANSELM +++