Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
Lizenz: Life Kinetik Trainer
fullsize
Think Global – Act Local
fullsize
2020: Wir sind Europa
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2019

Donnerstag, 14.11.2019
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Die UNIQ Designbüros
sind von Montag – Donnerstag
von 9.00 Uhr – 13.00 Uhr
telefonisch erreichbar.

BenefitnessTage
Freitags, an Brückentagen
und während der Schulferien
in Bayern stehen wir nicht
zur Verfügung.

Unsere Jubiläumsjahre:
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2018: 25 Jahre UNIQ Designbüros
2017: 20 Jahre A. Sagdiç
2017: 45 Jahre 1. Klasse '72
2016: 40 Jahre AGD
2015: 50 Jahre Stefan Strehl
2015: 30 Jahre Abi8385

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Politik + Finanzen

Information vom 12. September 2017

Kollektive Intelligenz

Führung und Eliten

fullsize

2017
Wenn man sich wieder einmal bewusst macht, weshalb in den letzten hundert Millionen Jahren der Mensch als Homo Sapiens die Weltherrschaft über alle Lebewesen auf unserem blauen Planeten übernommen, Tiere domestiziert, Lebewesen zur Nutzung und Befriedigung der eigenen Bedürfnisse "missbraucht" und die Umwelt bzw. Bodenschätze in kurzer Zeit sehr unsensibel und umfassend reduziert hat und dies auch konnte, muss man sich die Ursachen und Überlegenheiten im Machtspiel seiner Diktatur ansehen. Der einzelne Mensch ist in vielen Belangen langsamer, anfälliger, besiegbarer […] und unterlegen und kann seine Vormachtstellung auch nicht kausal auf die kreative Gestaltung und Schaffung von Werkzeugen zurück führen, sondern muss zur Kenntnis nehmen, dass insbesondere zwei Eigenschaften hierfür verantwortlich waren:

Flexibilität und Kooperation
Wachstum, das Greifen nach den Sternen oder dem göttlichen Prinzip der Schöpfung, Produktivitätssteigerungen oder Vollautomatisierung sind letztendlich Resultate der humanistischen Ausrichtung, Evolution und zufälliger, vorteilhafter Mutationen, für die man sich sehr viel Zeit nehmen konnte, aber auch der menschlichen Flexibilität (Wahrnehmung, Anpassungsfähigkeit, Variantenreichtum, Intelligenz und Reflektion) sowie der Kooperation der Menschen, die einerseits ohne gemeinsame, kollektive Organisationsstrukturen und gesellschaftlichen Entwicklungen noch heute in Höhlen leben würden und sich andererseits ständig abgrenzen, selektieren, unterscheiden und einteilen. Absurd, oder? Ohne die Kongenialität, Kreativität und den generationsübergreifenden Trend – durch Unzufriedenheit gelenkt – Etabliertes immer wieder zu verbessern, Komplexes zu vereinfachen, Anstrengungen zu erleichtern oder aus Erfahrungen lebenslänglich lernen zu wollen, wäre eine Optimierung, Steigerung und weltweite, grenzenlose Vernetzung kaum möglich. Die Konzeption und Planung zukünftiger Ereignisse, basierend auf z.B. Wissen und Erfahrungen sowie der Zuhilfenahme fremder Fähigkeiten ist so nur im Kollektiv möglich. Je komplexer ein Prozess wird, umso mehr zusätzliche, fremde Hilfe, Teamfähigkeit und Mannschaftsgeist werden erforderlich. Kreativität und Organisation benötigen eine effektive und effiziente Bündelung der Potentiale und elitäre, handlungsfähige Führung bzw. Interessenvertretung. Trotzdem blockieren Dummheit, Trägheit, oppositionelle Haltung, Widerstände oder Innovationskiller der Masse ständig das Getriebe und die Funktionalität. Der Wirkungsgrad und Erfolg liegt und lag daher immer in der Fähigkeit des Einzelnen, des Besten, des überdurchschnittlich Begabten und Talentierten eine Masse, eine weniger qualifizierte Majorität zu lenken, zu motivieren und zum Mitmachen anzuregen. Ohne die Qualität des Einzelnen und die Begeisterung einer Masse geht es nicht.

Geeinte Eliten
Führung und diktatorische Machtkomponenten setzen sowohl ein demokratisches und diplomatisches Verständnis, Empathie, Motivation und bedingungslose Resonanz voraus und müssen Eliten zielführend vermitteln, dass selbst Monarchien oder Diktaturen ohne Demokratie nicht existieren könnten. Die besten Offiziere und Strategen haben schon in der Vergangenheit keinen Krieg unter einer gemeinsamen Flagge ohne Mannschaften und Soldaten gewinnen können. Aber weder Effektivität (Taktik), noch Effizienz (Technik) sondern Flexibilität (Ideenreichtum, Spontaneität, Beweglich- und Anpassungsfähigkeit) und Kooperation (Teamgeist) entscheiden oftmals über das Erreichen eines Ziels. Die sogenannte Führungselite benötigt einen Vertrauensvorschuss, Kompetenz, Autorität, Erfahrungen und muss als Interessenvertretung gleichzeitig die Bedürfnisse, Denk- und Verhaltensweisen einer Mehrheit kennen, erkennen, richtig interpretieren und richtig darauf reagieren. Wenn ein Diktat nicht der natürlichen Überlegenheit folgt, einer Elite oder Führungsperson weder Vertrauen noch Durchsetzungsvermögen gegeben wird und keine gutgemeinte, verständliche und überzeugende Massenbewegung erfolgen kann, können heterogene, komplexe und chaotische, nicht geordnete Zustände eine "kollektive Intelligenz" gefährden oder sogar eliminiereren. Letztendlich müssen demokratische Prinzipien möglich und immer periodisiert, alle Erfahrungswerte und Teilaspekte grundsätzlich hier abgefragt und dokumentiert und gleichzeitig durch eine elitäre Führung die Sammlung aller Fakten und Informationen (selbst Meinungen und individuelle Wirklichkeiten) im Sinne der Mitglieder und Teile einer Gemeinschaft zusammengetragen, kanalisiert, ausgerichtet, prozess- und zielorientiert positioniert werden.

Ausnahmen und Regeln
Rational betrachtet erscheint eine objektive, logische Folge relativ einfach zu sein. Doch würden wir beispielsweise Judikative und exekutive Staatsgewalten benötigen, wenn doch alle Möglichkeiten durch die Legislative eindeutig festgelegt wurden? Gesetzmäßigkeiten und selbst komplexe Algorithmen genügen nicht. In der Praxis verhalten sich selbst komplexe Prozesse, Paradigmen und Regeln nicht immer nachvollziehbar und logisch. Im Gegensatz zu Automatisierungen, Programmierungen und Prozesssteuerungen, die einwandfrei funktionieren bzw. keinerlei Abweichungen oder Ausnahmen beinhalten (dies auch nicht sollen), verhalten sich Kommunikation, Interaktionen oder die menschliche Logik der Entscheidungsfindung äußerst variantenreich und flexibel. Nicht nur Vernunft, Moral, unser Gerechtigkeitssinn, persönliche Prägungen, Einstellungen oder situative Beeinflussungen können Widersprüche und 180-Grad-Wendungen hinsichtlich der Konditionierung, Meinung und resultierenden Verhaltensweise zur Folge haben, berechenbare Prozesse sich zunehmend willkürlich, unberechenbar und unstetig gestalten. Auch wenn Ziele zuvor definiert wurden, können die Wege während eines Prozesses stark abweichen, Flexibilität und Kooperationsbereitschaft sich durch z.B. Gruppenverhalten und Anzahl oder subjektive Einflüsse und Änderung der individuellen Wirklichkeit ändern. Menschen reflektieren, reagieren und funktionieren nicht nur.

Wir sind das Volk
Die Parole der völkerverbindenden Montags-Demonstrationen (1989/90 in der DDR) könnte exemplarisch den globalen Sinn der Verständigung, Vereinigung und Kooperation zwischen allen Nationen, Regionen, Gruppierungen oder Parteien als Grundidee verkörpern, und zeigen, dass eine kollektive Intelligenz weltweit Potential-, Denk- und Verhaltensunterschiede von Nationen, Gesellschafts- und Regierungsformen vereinigen könnte, traditionell und seit Millionen Jahren bewährt bzw. erfolgreich ist. Ebenso oft wird genau dieses Potential schamlos missbraucht und der Gemeinschaftstrieb ausgenutzt. Eliten die verantwortungsvoll und sozialkompetent führen und Menschen, die in der Masse nicht wie Lemminge einem Ideal folgen, sondern nachhaltig profitieren wollen, können gemeinsam beinahe Unglaubliches erreichen, werden alleine aber scheitern.

Zielführende Demokratie
Eine interessante und scheinbar logische Kombination. Politik bezeichnet eine Entscheidungsfindung, Regelung, Einflussnahme, Gestaltung und Realisation der Forderungen und Ziele einer Gemeinschaft, die einen Mehrwert führen soll, der sich rentiert. Der Wähler muss einem Vertreter vertrauen, der seine Interessen durchsetzen soll. Wie kann ein gewählter Politiker jedoch alle Ziele unterschiedlicher und vieler Wähler, die sich als einzig wesentlich und Meinungs-Lobbyisten halten, gleichzeitig berücksichtigen? Wie soll man polarisieren, indem man dem Durchschnitt gerecht wird? Heutige Experten wissen: Führung bedeutet auch begeistern, motivieren, ausrichten […] und nicht missionieren nach Schema F. Unterscheiden Sie daher beim Erreichen eines definierten Zieles immer die Gesamtheit der Wirklichkeiten, die Richtung, den Mehrwert, den Ertrag/Gewinn, den Wert und immer auch den Sinn, die Nachhaltigkeit und Sozialverträglichkeit – ohne Gewinner und Verlierer.

Fazit: Ohne Eliten und Führung macht Demokratie keinen Sinn und ohne kollektiver Intelligenz, Umweltbewusstsein, Empathie, globalen Win-win-Konzepten und Sozialkompetenz lassen sich Ziele ohne Nebenwirkungen nicht realisieren.

Zitat des Tages

„Wer keine Pausen einlegt, kann auch nie neu durchstarten!”

UNIQversum
Bemerkung der Redaktion

Jeder Anfang birgt einen Zauber, jede Pause Zeit zum Nachdenken und jeder Lebenszyklus neue Herausforderungen. Wenn Du diese erleben willst …

Schrift des Tages

ITC Anna, regular

Einfach bestellen bei www.fontshop.com

Bild des Tages

Bitte zurücktreten
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 14. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: ACHIM K., THOMAS V. +++
  • SOWIE: GUNTER SACHS (1932) DT. INDUSTRIELLENERBE, FOTOGRAF UND KUNSTSAMMLER +++
  • BOUTROS BOUTROS-GHALI (1922) ÄGYPT. DIPLOMAT UND POLITIKER, 6. GENERALSEKRETÄR DER VEREINTEN NATIONEN (1992-1996) +++
  • ASTRID LINDGREN (1907) SCHWED. SCHRIFTSTELLERIN UND KINDERBUCHAUTORIN (U.A. PIPPI LANGSTRUMPF) +++
  • CLAUDE MONET (1840) BEDEUTENDER FRZ. MALER DES REALISMUS UND SPÄTER DES IMPRESSIONISMUS +++
  • MARIE FRANÇOIS XAVIER BICHAT (1771) FRZ. ANATOM UND PHYSIOLOGE, BEGRÜNDER DER MODERNEN HISTOLOGIE UND PATHOLOGIE +++
  • ROBERT FULTON (1765) US-INGENIEUR, ENTWARF DAS ERSTE U-BOOT DER GESCHICHTE (NAUTILUS, 1801) UND DIE ERSTEN NUTZBAREN DAMPFSCHIFFE +++
  • LEOPOLD MOZART (1719) DT. KOMPONIST, VATER, LEHRER UND FÖRDERER VON WOLFGANG AMADEUS MOZART +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: SIDONIA, NIKOLAUS T., KARL +++
  • 14. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: ACHIM K., THOMAS V. +++
  • SOWIE: GUNTER SACHS (1932) DT. INDUSTRIELLENERBE, FOTOGRAF UND KUNSTSAMMLER +++
  • BOUTROS BOUTROS-GHALI (1922) ÄGYPT. DIPLOMAT UND POLITIKER, 6. GENERALSEKRETÄR DER VEREINTEN NATIONEN (1992-1996) +++
  • ASTRID LINDGREN (1907) SCHWED. SCHRIFTSTELLERIN UND KINDERBUCHAUTORIN (U.A. PIPPI LANGSTRUMPF) +++
  • CLAUDE MONET (1840) BEDEUTENDER FRZ. MALER DES REALISMUS UND SPÄTER DES IMPRESSIONISMUS +++
  • MARIE FRANÇOIS XAVIER BICHAT (1771) FRZ. ANATOM UND PHYSIOLOGE, BEGRÜNDER DER MODERNEN HISTOLOGIE UND PATHOLOGIE +++
  • ROBERT FULTON (1765) US-INGENIEUR, ENTWARF DAS ERSTE U-BOOT DER GESCHICHTE (NAUTILUS, 1801) UND DIE ERSTEN NUTZBAREN DAMPFSCHIFFE +++
  • LEOPOLD MOZART (1719) DT. KOMPONIST, VATER, LEHRER UND FÖRDERER VON WOLFGANG AMADEUS MOZART +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: SIDONIA, NIKOLAUS T., KARL +++
  • 14. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: ACHIM K., THOMAS V. +++
  • SOWIE: GUNTER SACHS (1932) DT. INDUSTRIELLENERBE, FOTOGRAF UND KUNSTSAMMLER +++
  • BOUTROS BOUTROS-GHALI (1922) ÄGYPT. DIPLOMAT UND POLITIKER, 6. GENERALSEKRETÄR DER VEREINTEN NATIONEN (1992-1996) +++
  • ASTRID LINDGREN (1907) SCHWED. SCHRIFTSTELLERIN UND KINDERBUCHAUTORIN (U.A. PIPPI LANGSTRUMPF) +++
  • CLAUDE MONET (1840) BEDEUTENDER FRZ. MALER DES REALISMUS UND SPÄTER DES IMPRESSIONISMUS +++
  • MARIE FRANÇOIS XAVIER BICHAT (1771) FRZ. ANATOM UND PHYSIOLOGE, BEGRÜNDER DER MODERNEN HISTOLOGIE UND PATHOLOGIE +++
  • ROBERT FULTON (1765) US-INGENIEUR, ENTWARF DAS ERSTE U-BOOT DER GESCHICHTE (NAUTILUS, 1801) UND DIE ERSTEN NUTZBAREN DAMPFSCHIFFE +++
  • LEOPOLD MOZART (1719) DT. KOMPONIST, VATER, LEHRER UND FÖRDERER VON WOLFGANG AMADEUS MOZART +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: SIDONIA, NIKOLAUS T., KARL +++