Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
Lizenz: Life Kinetik Trainer
fullsize
Think Global – Act Local
fullsize
2020: Wir sind Europa
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2019

Mittwoch, 20.11.2019
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Die UNIQ Designbüros
sind von Montag – Donnerstag
von 9.00 Uhr – 13.00 Uhr
telefonisch erreichbar.

BenefitnessTage
Freitags, an Brückentagen
und während der Schulferien
in Bayern stehen wir nicht
zur Verfügung.

Unsere Jubiläumsjahre:
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2018: 25 Jahre UNIQ Designbüros
2017: 20 Jahre A. Sagdiç
2017: 45 Jahre 1. Klasse '72
2016: 40 Jahre AGD
2015: 50 Jahre Stefan Strehl
2015: 30 Jahre Abi8385

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Persönliches

Information vom 16. Oktober 2017

Lifecycling 1

Die Welt hat sich verändert

fullsize

Lifecycling betrifft letztendlich alle Lebensphasen des menschlichen Lebens, die auch als 7-Jahres-Rhythmus der einzelnen Phasen Vorschule, Kindheit, Pubertät, Studium, Arbeiten, Familie, Blütezeit, Konsolidierung, Neuausrichtung oder »Zweiter Frühling« dargestellt werden können. Die Phase ab 70 startet Lebenszyklen, die sich mit den Grundprinzipien der Erfahrung, Reife, Selbstverwirklichung und Evolution beschäftigen. In allen Phasen wird der Mensch jedoch mit sich selbst, seiner Umwelt, Paradigmen, Erfahrungen, Konditionierungen, Perspektiven, unterschiedlichen Sichtweisen […] und letztendlich mit der menschlichen Kultur und Lebensphilosophie konfrontiert – von den "Meistern und Vorbildern" folgend (Lehrjahre), der Revolution (Reflektionsphase), dem Ablösen (selbstständig Agieren), über viele weitere soziale Steps bis zur geistigen Freiheit, Zufriedenheit oder z.B. Resignation und Aufgabe der persönlichen Wahrheit. Die Wahrnehmung und rationale sowie emotionale Intelligenz, individuelle Wahrheit und Empfindung prägen die individuelle Wirklichkeit, Sichtweise und das Profil.

Manchmal wird die Macht der Worte auch Emotionen und Handlungen lenken. Verhaltensänderungen sind subjektive Wahrnehmungen, die entweder damit zusammenhängen, dass man die Welt im Laufe der Zeit anders wahrnimmt, tatsächlich ein Paradigmenwechsel stattgefunden hat, oder der Mainstream der Umwelt bzw. das gewohnte Verhaltensschema nicht mehr entdeckt und wahrgenommen werden kann, weil es dieses Phänomen realistisch betrachtet nicht mehr gibt. Die Chronologie der Zeit beleuchtet alle Ereignisse zu allen Zeiten aus verschiedenen Perspektiven und Blickwinkeln natürlich unterschiedlich. Lassen sich die Darstellungen und Nebenwirkungen des Älterwerdens aber auch immer problemlos verkraften? Kratzt nicht schon die Endlichkeit heftig an der persönlichen Patina? Erfahrungen und Erinnerungen wird man mit zunehmender Reife und steigendem Alter nicht mehr so einfach und flexibel widersprechen, gespeicherte Informationen oder sogar bewährte, etablierte Gesetzmäßigkeiten in Frage stellen. Trotzdem lassen sich nur so Innovationen realisieren. Neues erfinden und entwickeln kann man nur, wenn man Bestehendes in Frage stellt und anschließend optimiert. Man möchte vielleicht zur Ruhe kommen, aber die ewige Ruhe leitet auch automatisch eine Stagnation des eigenen Handelns ein. Wir sind Gewohnheitstiere, die ständig mit neuen Überraschungen konfrontiert werden, die wir selbst erfunden und möglich gemacht haben, und gleichzeitig Werterhalter, die verbissen das Bestehende nicht absetzen wollen. Wir schaffen Neues, wunderbare Optionen mit nachhaltigen Perspektiven, nutzen und bekämpfen in der Folgezeit aber meist die Schattenseite der Errungenschaft und ihre negativen Wirkungen.

Die Wirklichkeit, also die Wirkung der individuellen Wahrnehmung hat sich geändert und wenn viele Menschen den absoluten Zustand ähnlich, beinahe identisch empfinden, liegt die Vermutung nahe, dass sich die Welt, in der diese Menschen gemeinsam leben, faktisch geändert hat. Das war schon immer so und wird auch immer so sein. Den Zufall der gleichzeitigen identischen Sinnestäuschung kann man ausschließen. Regelmäßigkeit und Stetigkeit sowie widerspruchslose Gesetzmäßigkeiten können solange als Grundgesetze akzeptiert werden, bis das Gegenteil bewiesen wird. Diese Annahme gibt uns Sicherheit und schafft eine gemeinsame Basis, die beinahe unantastbar bewiesen scheint. Grundgesetzte sind aber manchmal auch nur situative Impressionen einer Zeit, Zwischenergebnisse einer Wahrheitsfindung und die Darstellung einer mächtigen Instanz. So haben sich auch Gravitation, unser Weltbild, religiöse Grundwerte […] und scheinbar verbindliche Rituale und Vorurteile eines Besseren belehren lassen müssen. Die Erde ist keine Scheibe und ob der Homo-Mensura-Satz bzw. der Mensch im Mittelpunkt steht und das Maß aller Dinge ist, wird sich noch zeigen. Bis dahin werden wohl auch die unverbesserlichen Weltreligionen und deren Vertreter, Hoffnungsträger, Jünger, Vollstreckungs- und Vollzugsgenossen sowie Selbstmordattentäter eine teilweise tödliche Auseinandersetzung führen und existentiell streiten. Ich empfehle hierzu die Grundzüge des evolutionären Humanismus oder Michael Schmidt-Salomons Denkweisen bzw. die Grundprinzipien der Giordano-Bruno-Stiftung zu lesen und zu studieren. Eine Ansichtssache und persönliche Wahrheit, die nicht im Verborgenen begeistert, sondern öffentlich darum ringt, die Freiheit Dritter sowie die gesellschaftliche, kulturelle und den Dialog der unterschiedlichen Lebensphilosophien zu studieren. Die Welt hat sich geändert und Lifecycling ist zum elementaren Prozess geworden, der Meinungen, Perspektiven und Sichtweisen zu verbinden versucht.

Auch ich habe meine eigene Person vor einigen Jahren wieder einmal aufrecht hinterfragt und das Procedere so sachlich und ehrlich wie möglich reflektiert. Während der intelligente Mensch natürlich zuerst nach Gründen sucht, welche die eigene Person zu verantworten hat und die Möglichkeit einer Modifikation und Einflussnahme selbstkritisch zuerst auch dem eigenen Profil kausal zuordnet, habe ich nach einigen Jahren mit etwas Entsetzen festgestellt, dass sich der schleichende Prozess der persönlichen Entwicklung, die Kultur und das soziale Umfeld der gesellschaftlichen Demografie quälend in die eigene Seele gebohrt hat sowie geistige und körperliche Anforderungen stellt. Ohne Schaden zu nehmen ist das Leben und die soziale, familiäre Auseinandersetzung mit der scharfen Klinge der Gesellschaft leider nicht machbar. Defizite und Rückschläge gehören offensichtlich zum Reifeprozess und Werdegang eines Menschen dazu wie die Luft zum Atmen. Wer am Verkehr teilnimmt kann überfahren werden, wer lebt kann sterben. Entschuldigend darf man auch hinzufügen, dass nicht nur höhere Gewalt, sondern oftmals auch die Macht der Masse den Kontext und die Umwelt vereinnahmen, der Zufall, aber auch der stete Tropfen des Mainstreams Spuren hinterlässt. Nicht nur die eigenen Fragen und die Suche nach dem Sinn, sondern auch die unzähligen Antworten und konträren Interpretationen der Realität steigern das Verlangen des Menschen im Diesseits, den Takt, die Geschwindigkeit und das Erreichen eines unbekannten Ziels zu beschleunigen. Empfindet man daher im Laufe der Zeit die Dauer einer Phase kürzer und die Geschwindigkeit höher?

…morgen geht's weiter!

Zitat des Tages

Der Mensch […] lebt so, als ob er nie sterben würde und schließlich stirbt er, ohne jemals richtig gelebt zu haben.

Tenzin Gyatso, Dalai Lama
Bemerkung der Redaktion

Menschen sind so auf die Zukunft fixiert und leben in ihrer Hoffnung, dass Sie das Hier und Jetzt ignorieren.

Schrift des Tages

Gill Sans

Einfach bestellen bei www.fontshop.com

Bild des Tages

Blaue Stunde
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 20. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DAVID K., EMMA S., FRITZ P., JULIAN G. Z., VOLKER H., DENIS W. +++
  • SOWIE: ROBERT KENNEDY (1925) US-POLITIKER, JUSTIZMINISTER UND SENATOR +++
  • BENOÍT MANDELBROT (1924) BEDEUTENDER FRZ.-US-MATHEMATIKER, GILT ALS VATER DER FRAKTALEN GEOMETRIE (ENTDECKER DER MANDELBROT-MENGE) +++
  • EDWIN HUBBLE (1889) US-ASTRONOM, ERFORSCHTE MIT DEM ANDROMEDANEBEL ERSTMALS EINE GALAXIE AUSSERHALB DER MILCHSTRASSE +++
  • SELMA LAGERLÖF (1858) SCHW. SCHRIFTSTELLERIN (U.A. DIE WUNDERBARE REISE DES KLEINEN NILS HOLGERSSON) UND TRÄGERIN DES NOBELPREISES FÜR LITERATUR (1909) +++
  • OTTO VON GUERICKE (1602) NACH JUL. KALENDER, DT. WISSENSCHAFTLER, ERFINDER (U.A. VAKUUMLUFTPUMPE, 1649) UND BEGRÜNDER DER VAKUUMTECHNIK +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: EDMUND, COBINIAN, FELIX +++
  • 20. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DAVID K., EMMA S., FRITZ P., JULIAN G. Z., VOLKER H., DENIS W. +++
  • SOWIE: ROBERT KENNEDY (1925) US-POLITIKER, JUSTIZMINISTER UND SENATOR +++
  • BENOÍT MANDELBROT (1924) BEDEUTENDER FRZ.-US-MATHEMATIKER, GILT ALS VATER DER FRAKTALEN GEOMETRIE (ENTDECKER DER MANDELBROT-MENGE) +++
  • EDWIN HUBBLE (1889) US-ASTRONOM, ERFORSCHTE MIT DEM ANDROMEDANEBEL ERSTMALS EINE GALAXIE AUSSERHALB DER MILCHSTRASSE +++
  • SELMA LAGERLÖF (1858) SCHW. SCHRIFTSTELLERIN (U.A. DIE WUNDERBARE REISE DES KLEINEN NILS HOLGERSSON) UND TRÄGERIN DES NOBELPREISES FÜR LITERATUR (1909) +++
  • OTTO VON GUERICKE (1602) NACH JUL. KALENDER, DT. WISSENSCHAFTLER, ERFINDER (U.A. VAKUUMLUFTPUMPE, 1649) UND BEGRÜNDER DER VAKUUMTECHNIK +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: EDMUND, COBINIAN, FELIX +++
  • 20. NOVEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DAVID K., EMMA S., FRITZ P., JULIAN G. Z., VOLKER H., DENIS W. +++
  • SOWIE: ROBERT KENNEDY (1925) US-POLITIKER, JUSTIZMINISTER UND SENATOR +++
  • BENOÍT MANDELBROT (1924) BEDEUTENDER FRZ.-US-MATHEMATIKER, GILT ALS VATER DER FRAKTALEN GEOMETRIE (ENTDECKER DER MANDELBROT-MENGE) +++
  • EDWIN HUBBLE (1889) US-ASTRONOM, ERFORSCHTE MIT DEM ANDROMEDANEBEL ERSTMALS EINE GALAXIE AUSSERHALB DER MILCHSTRASSE +++
  • SELMA LAGERLÖF (1858) SCHW. SCHRIFTSTELLERIN (U.A. DIE WUNDERBARE REISE DES KLEINEN NILS HOLGERSSON) UND TRÄGERIN DES NOBELPREISES FÜR LITERATUR (1909) +++
  • OTTO VON GUERICKE (1602) NACH JUL. KALENDER, DT. WISSENSCHAFTLER, ERFINDER (U.A. VAKUUMLUFTPUMPE, 1649) UND BEGRÜNDER DER VAKUUMTECHNIK +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: EDMUND, COBINIAN, FELIX +++