Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
TranerLizenz'19 LifeKinetik
fullsize
Think Global – Act Local
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2024

Freitag, 19.07.2024
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Sie erreichen
die UNIQ Designbüros telefonisch
derzeit nur nach vorheriger
Vereinbarung,
per WhatsApp,
E-Mail oder Zugang/Kennwort.
Hinterlassen Sie eine Nachricht:
Wir rufen Sie sehr gerne zurück.


Unsere Jubiläumsjahre:
2023: 30 Jahre UNIQ Designbüros
2022: 50 Jahre 1. Klasse '72
2022: 25 Jahre A. Sagdiç (Team)
2022: 20. Hochzeitstag
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 35 Jahre Abi8385
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2015: 50 Jahre Stefan Strehl

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Politik + Finanzen

Information vom 01. Juli 2024

Politik schafft Vertrauen

und ein Stück Gerechtigkeit?

Politik schafft Vertrauen

Politische Strukturen (Polity), laufende Prozesse (Politics) und die verpackten Inhalte (Policy) dienen primär unserem Allgemeinwesen, damit dem Miteinander, das oftmals nicht funktioniert aber geregelt ablaufen könnte. Politik ist mit einer gothischen Kathedrale zu vergleichen, die von Außen gestützt wird, damit sie nicht einbricht. Dafür gibt es in der Politik, Gesellschaft, Wahlen, Abgeordnete, [...] aber leider auch Macht, Diäten, Bühnen und Redezeit. Synonyme, gelegentlich auch Schimpfworte oder Verunglimpfungen wie Berliner, Ohnmachtsgipfel, Bund der Unwissenden, der Machtgierigen, Ministerpräzedenzen, StaatsClowns [...] oder (früher) Nadelstreifenhörnchen und parteipolitische Stiefellecker der Lobbyisten. Politiker haben sich scheinbar weit von den ursprünglichen Prinzipien der Demokratie, der Staatsführung und verantwortungsvollen und ehrenhaften Führung oder Gerechtigkeit, von Mandatsträgern entfernt? Zumindest wackelt manche Kathedrale.

Im Plenarsaal fühlt man sich selten berufen und würde auch nicht ehrenamtlich die Geschicke eines Landes im Sinne der Potentialentfaltung Dritter lenken, sondern macht offensichtlich nur einen mehr oder weniger guten Job. Haben Sie sich schon einmal überlegt, woher die vielen Gesichter im Bundestag, im Landtag, im Bezirkstag bzw. in der Parteipolitik kommen, die unser Land führen, das Staatswesen zu verantworten haben und wir nur wenige vorübergehend in den Parteispitzen kennen? Viele Politiker führen zwar regional oder landesweit unsere Republik, aber nicht selten ehrenamtlich für wenig Geld und nebenbei. Kein Unternehmen der Welt könnte auf diesem steinigen Weg der Politiker erfolgreich arbeiten!? Als Minister werden auch die, die den Quoten entsprechend gewählt wurden, regieren und interimsmäßig den Ton angeben, selbst wenn sie davon überhaupt keine Ahnung haben. Das sind nicht die Experten und Besten des Landes, sondern eben, entsprechend ihrem Listenplatz, von uns gewählte Volksvertreter. Politik hat mit pädagogischer Eignung, Hochbegabung, Fachspezifischer Intelligenz, Führungsqualität, Expertise, Unternehmergeist, zielführender Kreativität [...] die zu finanziellem Wohlstand, Glück, Zufriedenheit und Stabilität führen, die sie erreichen soll, in der Regel nur wenig zu tun. Vor der Wahl ist selten nach der Wahl und Vertrauen in Versprechen folgen nicht den Werten, die der Privatbürger freundschaftlich einfordert.

Der König ist tot, es lebe der König bedeutet in der Politik meist nur, ein Politiker musste seinen Platz räumen, der nächste folgt gem. Ranking und Parteiwille. Auch Minister machen schon nach kurzer Amtszeit den Weg frei und räumen das Feld. Diese Art der Führung hätte wohl Aldi, Adidas, BMW [...] IBM, Tesla [...] oder auch Amazon und Google nicht möglich gemacht? Wenn also die bilanzierende Wirtschaftlichkeit im globalisierten Verdrängungswettbewerb keine nationale Priorität hat, was ist dann die zentrale Aufgabe der Landes-Politik? Phrasendreschen, Freiheit, Sozialkompetenz [...] volkswirtschaftlichen Wohlstand oder Kollektives zu ermöglichen, kann den Wähler frustriert kopfschüttelnd beim Fettnäpfchentreten und der andauernden Krisenbewältigung kaum begeistern, oder? Die Regierung kann demnach schlecht führen, die Opposition ist fast immer aus Prinzip dagegen, die Gesellschaft zunehmend gespalten und die Extremisten auf dem Vormarsch. Unterstützt die Politik im Namen des Volkes die positiven Entwicklungen oder dient sie dem Krisenmanagement, den Zielen der Lobbyisten, der Belastungsfähigkeit und Resilienz auf der inflationären Abwärtsspirale? Die wahren und edlen Ziele jenseits der Macht oder des Altersvorsorge-Mandat-Absitzens scheinen fragwürdig zu sein. Politik, Macht, Reputation und Zielvorgaben führen beim Arbeiten für den allgemeinen Zweck meist zu grauen Haaren.

Polis (altgr. Stadt, Staat auch: Burg) bezeichnete den typischen Staatsverband und städtischen Siedlungskern im antiken Griechenland. Der Stabilität versprechender Festungs-Prolog, der Vorbote der Humanität, Aufklärung, des Wirtschaftswachstums und der Demokratie sollten demnach Politiker durchsetzen, legislativ regeln und die Denk-Polizei überwachen, sondern sogar garantieren. Die Politik verkörpert also das personifizierte Vertrauen, die Interessenvertretung und Sicherheit, dass beispielsweise unser Rentensystem, persönlicher Wohlstand, individuelle Bildung, gute Ernährung, ein vorbildliches Gesundheitswesen, der ökologischer Abdruck, das sinnvolle und umweltbewusste Eigentum, Postwachstum, [...] oder kollektive Intelligenz zumindest bis zu den Landesgrenzen nicht verrottet und vernachlässigt wird.

Selbst restriktive Maßnahmen, persönlicher Verzicht, die Beeinträchtigung der Komfortzonen, Konsumverzicht, Besitzmeditation [...] Geist, Herz und Vernunft können und sollten nachhaltig, ganzheitlich betrachtet und im Sinne der Allgemeinheit, von der Politik entsprechend gesteuert werden. Politik schafft Klima, definiert Verhaltensregeln, legitimiert und folgt nicht dem Ruf der Lobbyisten, sondern könnte Vertrauen bestätigen. Gerechtigkeit? Politik kann die Schwachen unterstützen, den Mittelstand und Wohlstand stärken und gleichzeitig die Reichen, Mächtigen und Eliten dazu motivieren, Gutes zu tun. Letztendlich ist Politik eine Variante, persönliche Emotionen rational, logisch und intelligent nachzuempfinden und richtig interpretieren zu können. Hass, Wut und Feindseligkeiten könnten so gemeinsam und nicht parteipolitisch, sinnvoll, zielführend und erfolgreich umgelenkt werden. Politik ist ein Katalysator und das Aikido mentaler Stärke, die Option, eine der vielen anderen Perspektiven zu erkennen und dem Konsens zu folgen. Kräfte umlenken, nicht Kapital umverteilen könnte helfen, sowie auch Motivation und Begeisterung statt Verbote, Gesetzte und Bürokratie.

Trotzdem wäre ich (zumindest symbolisch) für eine Art "Führerschein und Eignungsprüfung für Wähler und Politiker". Letztere sollten ihre akademischen, langjährig studierten Qualitäten, Führungskompetenzen, Referenzen und Expertisen im Politik-Casting darstellen können, der Wahlberechtigte auch die Relevanz und Kompetenz erkennen und nicht nur aus Protest als Mitläufer oder Systemverlierer einer Partei folgen. Die allerbeste Politik ist die, die nicht meine persönlichen Interessen vertritt, sondern auch konträr zu meiner Meinung, langfristig für Wohlstand oder -empfinden möglichst vieler Menschen einer Gesellschaft sorgt.

Zitat des Tages

„…"Ich bin dann mal weg!" muss nicht unbedingt ein kollegialer Gruß vor einem Wochenende, Urlaub oder Jakobsweg der Erkenntnis sein.“

Stefan Strehl. Designer
Bemerkung der Redaktion

Manchmal genügt es schon, wenn der Junge nur an die frische Luft geht ;-)

Schrift des Tages

Debby

Zu bekommen bei www.befonts.com.

Bild des Tages

Aus dem Konfigurator
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 19. JULI – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: CL. PUMUCK R., GRIT Z., ANJA W., JÜRGEN F., OLIVER R., OLIVER V., URSULA M. H. +++
  • SOWIE: VITALI KLITSCHKO (1971) UKRAIN. BOXER, WELTMEISTER DER DER BOXORGANISATIONEN WBC UND WBO +++
  • JUAN JOSÉ CAMPANELLA (1959) ARGENT. FILMREGISSEUR, DREHBUCHAUTOR UND OSCAR-PREISTRÄGER (2009) +++
  • BRIAN MAY (1947) BRIT. GITARRIST, SÄNGER, KOMPONIST UND GRÜNDUNGSMITGLIED VON "QUEEN" +++
  • EDGAR DEGAS (1834) BEDEUTENDER FRZ. MALER UND BILDHAUER +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: MARINO, RETO, BERNOLD +++
  • 19. JULI – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: CL. PUMUCK R., GRIT Z., ANJA W., JÜRGEN F., OLIVER R., OLIVER V., URSULA M. H. +++
  • SOWIE: VITALI KLITSCHKO (1971) UKRAIN. BOXER, WELTMEISTER DER DER BOXORGANISATIONEN WBC UND WBO +++
  • JUAN JOSÉ CAMPANELLA (1959) ARGENT. FILMREGISSEUR, DREHBUCHAUTOR UND OSCAR-PREISTRÄGER (2009) +++
  • BRIAN MAY (1947) BRIT. GITARRIST, SÄNGER, KOMPONIST UND GRÜNDUNGSMITGLIED VON "QUEEN" +++
  • EDGAR DEGAS (1834) BEDEUTENDER FRZ. MALER UND BILDHAUER +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: MARINO, RETO, BERNOLD +++
  • 19. JULI – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: CL. PUMUCK R., GRIT Z., ANJA W., JÜRGEN F., OLIVER R., OLIVER V., URSULA M. H. +++
  • SOWIE: VITALI KLITSCHKO (1971) UKRAIN. BOXER, WELTMEISTER DER DER BOXORGANISATIONEN WBC UND WBO +++
  • JUAN JOSÉ CAMPANELLA (1959) ARGENT. FILMREGISSEUR, DREHBUCHAUTOR UND OSCAR-PREISTRÄGER (2009) +++
  • BRIAN MAY (1947) BRIT. GITARRIST, SÄNGER, KOMPONIST UND GRÜNDUNGSMITGLIED VON "QUEEN" +++
  • EDGAR DEGAS (1834) BEDEUTENDER FRZ. MALER UND BILDHAUER +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: MARINO, RETO, BERNOLD +++