Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
TranerLizenz'19 LifeKinetik
fullsize
Think Global – Act Local
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2024

Sonntag, 26.05.2024
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Sie erreichen
die UNIQ Designbüros telefonisch
derzeit nur nach vorheriger
Vereinbarung,
per WhatsApp,
E-Mail oder Zugang/Kennwort.
Hinterlassen Sie eine Nachricht:
Wir rufen Sie sehr gerne zurück.


Unsere Jubiläumsjahre:
2023: 30 Jahre UNIQ Designbüros
2022: 50 Jahre 1. Klasse '72
2022: 25 Jahre A. Sagdiç (Team)
2022: 20. Hochzeitstag
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 35 Jahre Abi8385
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2015: 50 Jahre Stefan Strehl

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Markt + Wirtschaft

Information vom 08. Februar 2023

UNIQue 2

Die Kunst der Positionierung

UNIQue 2

Die Kunst einen Markt für sich zu gewinnen und Wirtschaftlichkeit ohne Macht, politisches Geschick, Eloquenz oder unabhängig von Finanzen richtig einzuschätzen, ist dem Ziel der erfolgreichen Positionierung sehr nahe. Das eigene Geschick, Persönlichkeit und Berufung folgen nicht dem Markt, dem Geld [...] oder dem angeblich einzigen Weg, sondern schaffen ggf. einen neuen Markt. Sie können sich nicht unabhängig, unbefangen oder frei als Marke positionieren, weil dieses Segment am Vielversprechendsten ist, sondern sollten immer im Rahmen Ihrer Möglichkeiten und Ihrer eigenen Voraussetzungen agieren. Gibt es trotzdem keine Nachfrage, lassen Sie es bleiben, wenn es nicht Ihrer Philosophie entspricht.

Die Kunst der Wirtschaftlichkeit sollte nicht den Möglichkeiten, sondern der Verantwortung, dem Sinn und der eigenen Berufung folgen. Es ist besser etwas nicht zu tun, als wirtschaftlich erfolgreich einen Markt zu bedienen, den man nicht unterstützen möchte. Wären beispielsweise Krieg, Unterdrückung, Terror [...] oder Vernichtung die besten Möglichkeiten sich durchzusetzen, sollten Sie darauf verzichten. Verdrängungswettbewerb ist keine ethisch-vernünftige Option und Globalisierung ebenfalls nur ein kurzfristiger Irrglaube, der Macht und Geld folgt. Die Kunst sich richtig zu positionieren ist auch ein Ideal, das Nachhaltigkeit, Fairness, kollektive Intelligenz, Sozialkompetenz, Empathie [...] oder Potentialentfaltung im Blick hat.

Ich konnte Marketing im Sinne der Verkaufsförderung ohne die Sinnfrage zu stellen, nie besonders leiden. Marke und Design, Verfügbarkeit, Sinn, Notwendigkeit [...] und der passende Kontent machen gute Marken erlebenswert, weil die Richtung stimmt. An unserem Briefkasten stand immer „Bitte keine Werbung einwerfen“, da auch ich Werbung nicht mag. Designer sollten nur Inhalte plakativ gestalten, die Entscheidungsgrundlagen enthalten oder Details, die bislang unbekannt waren. Kommunikation dient der sachlichen Idee und Leitsysteme sollten Transparenz bieten und Richtung weisen. Würde man das Schlechte, Dumme und Kulturen des Terrors nicht kennen, wäre uns sehr geholfen. So könnte man das Leben vernünftig gestalten. Die Existenz der Drittklassigkeit können und wollen wir aber nicht verbieten. Das macht unser Rechtssystem, unsere Gesellschaft und Kultur aus: Die Kunst, Drittklassigkeit zu ertragen.

Demokratie bedeutet Führung und Verantwortung
Auch wenn wir heute in einer scheinbar absurden Majoritäten-Demokratie leben, zwar eigentlich Mainstream nicht mögen aber ständig von Quoten und Trends sprechen, lassen sich weniger populäre, aber absolut notwendige und richtige Entscheidungen teilweise nur sehr schwer durchsetzen. Elitäre Führung wird zunehmend als Diktatur empfunden, obwohl klar ist, dass ohne Verhaltensregeln, Gesetze, Gebote, Verodnungen oder manche Vorgaben ein Zusammenleben und Co-Existenzen übergeordnet gar nicht möglich wären. Führung bedeutet weder Diktatur, noch Narrenfreiheit, sondern Freiheit trotz Gebundenheit. Das ist wie bei einer guten Ehe oder wunderbaren Familie. Wir können auch ein System nicht positiv verändern, indem wir uns entziehen? Trotzdem sollte „Love it, change it or leave it!“ immer zu den Grundprinzipien jeder persönlichen Einstellung und Lebenskultur gehören. Wir dürfen unsere Potentiale und das Sinnvolle nicht im Kreuzfeuer der Verheißung verbrennen.

Ich habe nie mit dem „Bösen und Schlechten“ Geld verdient und auch schon „gerne“ vorsätzlich oder grob fahrlässig, defizitär bilanziert. Wirtschaftlichkeit darf nie die Triebfeder des eigenen Handelns sein. So arbeitet man eigentlich nicht um Geld zu verdienen, solange der Lebensunterhalt und die eigene Existenz einigermaßen gesichert sind. Das sind wir uns schuldig. Wohlstand und persönlicher Komfort sind nicht das Ziel eines Prozesses, sondern die Folge.

Zitat des Tages

„Der Mensch hat das Auto erfunden, um bequem sitzend im Stau zu stehen.”

Andrzej Majewski
Bemerkung der Redaktion

Es sind Bilder und Geschichten, die einer Sache einen Nutzen verleihen und auch besser im Gedächtnis gespeichert werden können.

Schrift des Tages

Dumpling, regular

Einfach bestellen bei www.myfonts.com

Bild des Tages

Gemeinsam geht’s besser
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 26. MAI – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: SABINE M., MAREN W., KAROLIN K. +++
  • SOWIE: LENNY KRAVITZ (1964) US-SÄNGER, SONGWRITER UND MEHRFACHER GRAMMY-GEWINNER +++
  • DORIS DÖRRIE (1955) DT. REGISSEURIN, PRODUZENTIN UND AUTORIN (U.A. MÄNNER) +++
  • MILES DAVIS (1926) EINFLUSSREICHER US-JAZZ-MUSIKER, BANDLEADER UND KOMPONIST (U.A. DAS MEISTVERKAUFTE JAZZ-ALBUM ALLER ZEITEN "KIND OF BLUE", 1959) +++
  • HORST TAPPERT (1923) DT. SCHAUSPIELER, BEKANNT DURCH DIE TV-SERIE "DERRICK" +++
  • JOHN WAYNE (1907) BEDEUTENDER US-FILMSCHAUSPIELER (U.A. RIO BRAVO), FILMPRODUZENT, REGISSEUR UND OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • DOROTHEA LANGE (1895) US-PIONIERIN DER DOKUMENTARFOTOGRAFIE UND DES FOTOJOURNALISMUS +++
  • ALEXANDER PUSCHKIN (1799) NACH JUL. KALENDER, BEDEUTENDER RUSS. DICHTER UND BEGRÜNDER DER MODERNEN RUSS. LITERATUR +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: MARIANNE, PHILIPP N. +++
  • 26. MAI – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: SABINE M., MAREN W., KAROLIN K. +++
  • SOWIE: LENNY KRAVITZ (1964) US-SÄNGER, SONGWRITER UND MEHRFACHER GRAMMY-GEWINNER +++
  • DORIS DÖRRIE (1955) DT. REGISSEURIN, PRODUZENTIN UND AUTORIN (U.A. MÄNNER) +++
  • MILES DAVIS (1926) EINFLUSSREICHER US-JAZZ-MUSIKER, BANDLEADER UND KOMPONIST (U.A. DAS MEISTVERKAUFTE JAZZ-ALBUM ALLER ZEITEN "KIND OF BLUE", 1959) +++
  • HORST TAPPERT (1923) DT. SCHAUSPIELER, BEKANNT DURCH DIE TV-SERIE "DERRICK" +++
  • JOHN WAYNE (1907) BEDEUTENDER US-FILMSCHAUSPIELER (U.A. RIO BRAVO), FILMPRODUZENT, REGISSEUR UND OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • DOROTHEA LANGE (1895) US-PIONIERIN DER DOKUMENTARFOTOGRAFIE UND DES FOTOJOURNALISMUS +++
  • ALEXANDER PUSCHKIN (1799) NACH JUL. KALENDER, BEDEUTENDER RUSS. DICHTER UND BEGRÜNDER DER MODERNEN RUSS. LITERATUR +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: MARIANNE, PHILIPP N. +++
  • 26. MAI – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: SABINE M., MAREN W., KAROLIN K. +++
  • SOWIE: LENNY KRAVITZ (1964) US-SÄNGER, SONGWRITER UND MEHRFACHER GRAMMY-GEWINNER +++
  • DORIS DÖRRIE (1955) DT. REGISSEURIN, PRODUZENTIN UND AUTORIN (U.A. MÄNNER) +++
  • MILES DAVIS (1926) EINFLUSSREICHER US-JAZZ-MUSIKER, BANDLEADER UND KOMPONIST (U.A. DAS MEISTVERKAUFTE JAZZ-ALBUM ALLER ZEITEN "KIND OF BLUE", 1959) +++
  • HORST TAPPERT (1923) DT. SCHAUSPIELER, BEKANNT DURCH DIE TV-SERIE "DERRICK" +++
  • JOHN WAYNE (1907) BEDEUTENDER US-FILMSCHAUSPIELER (U.A. RIO BRAVO), FILMPRODUZENT, REGISSEUR UND OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • DOROTHEA LANGE (1895) US-PIONIERIN DER DOKUMENTARFOTOGRAFIE UND DES FOTOJOURNALISMUS +++
  • ALEXANDER PUSCHKIN (1799) NACH JUL. KALENDER, BEDEUTENDER RUSS. DICHTER UND BEGRÜNDER DER MODERNEN RUSS. LITERATUR +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: MARIANNE, PHILIPP N. +++