Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
TranerLizenz'19 LifeKinetik
fullsize
Think Global – Act Local
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2024

Mittwoch, 24.04.2024
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Sie erreichen
die UNIQ Designbüros telefonisch
derzeit nur nach vorheriger
Vereinbarung,
per WhatsApp,
E-Mail oder Zugang/Kennwort.
Hinterlassen Sie eine Nachricht:
Wir rufen Sie sehr gerne zurück.


Unsere Jubiläumsjahre:
2023: 30 Jahre UNIQ Designbüros
2022: 50 Jahre 1. Klasse '72
2022: 25 Jahre A. Sagdiç (Team)
2022: 20. Hochzeitstag
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 35 Jahre Abi8385
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2015: 50 Jahre Stefan Strehl

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Kommunikation

Information vom 06. November 2023

Ursache und Wirkung

Voraussetzung und Folge

Ursache und Wirkung

Aktion und Reaktion gehören ebenso zu den grundsätzlichsten Prinzipien der Kommunikation, wie Kettenreaktion, Dominoeffekt [...] oder Gründe, weshalb Dinge überhaupt bestehen. Zu oft habe ich in meinem Leben entsprechende Interpretationen und Rechtfertigungen und Redensarten erlebt, die „wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus!“ versuchen, Verhalten zu erklären. Dabei fehlt oftmals das grundsätzliche Wissen und die Fähigkeit, Voraussetzungen, notwendige und hinreichende Bedingungen oder Konsequenzen, die erst aus einer Aktion entstehen, zu verstehen. Noch abstruser und nicht selten sinnlos erscheint es, wenn Inhalte bereits dem Reich der Toten und nicht nur der Vergangenheit angehören. Doch nicht selten wäre die Quelle hier zu finden, doch die Kommentare scheinen gelegentlich vom Banalen zum Epochalen zu mutieren.

Natürlich hat jede Folge eine Ursache, eine Ursache, eine Ursache [...] einen ursächlichen Grund, der darauf aufbauend ebenfalls eine „Kettenreaktion oder einen Dominoeffekt“ als Initialzündung triggernd beginnen. Genau genommen besteht immer irgendwie ein logischer Zusammenhang oder eine Verknüpfung, die für eine meist zufällige, nicht vorhersehbare Reaktion und Folge, die wir heute erst wahrnehmen können, Pate stand. Daraus ergeben sich die persönliche, subjektive Meinung, Wahrheit und Wirklichkeit. Das ist ein wenig mit dem »Adam-und-Eva-Prinzip« zu vergleichen, das beispielsweise jedem Menschen unbedingt und ausnahmslos einen UrUrUr–Vorfahren zuweist, genau genommen ein Paar, ohne deren sexuelles Treiben die Fortpflanzung nicht möglich gewesen wäre. Logisch betrachtet besitzen alle Menschen ursächlich und evolutionär gesehen, das gleiche Starter-Set für die Fortpflanzung.

Die heutige Kommunikation ist medial so komplex und nicht mehr rückwirkend entschlüsselbar, dass wir die Folgen und Resultate einer oder mehrerer Ursachen wirken lassen müssen (Wirklichkeit) und teilweise selektiv und subjektiv wahrnehmen (Wahrnehmung) bzw. interpretieren. Selbst gleiche Prozesse, Tatsachen, Fakten und die gleiche Realität wird unterschiedlich, entsprechend Konditionierung und Sichtweise verstanden und gespeichert. Ein Phänomen, das auch zum Dilemma und nicht zur Einigkeit führt. Folgt man einer Idee oder einem Menschen, glaubt man nicht selten, dass die Folgen des Handelns dieser Person, richtig ist und stimmt – zumindest temporär.

Seit Jahrhunderttausenden ist die Menschheit nun auf der Suche nach dem Sinn, der objektiven, absoluten Wahrheit und dem Urknall aller Ursächlichkeiten bzw. ihrer Folgen. Es wird geforscht, behauptet, kommentiert, erklärt, diskutiert [...] die Intoleranz verstärkt, vermutet, angenommen, geglaubt, prognostiziert [...] und es werden falsche Thesen bekämpft. Es existieren unzählige Thesen, Antithesen, Hypothesen [...] Sokrates musste sterben, Ungläubige werden vernichtet, ethnische Säuberungen finden statt, die Marktbereinigungen verdrängen und eliminieren Dritte oder Andersdenkende. Diktatoren, Autokraten, totalitäre Populisten [...] Götter und Gurus versuchen teilweise mit allen Mitteln der Welt einen Weg zu konkretisieren, zu offenbaren, zu missionieren oder zu überzeugen.

Menschen sterben als Märtyrer, im Widerstand, als Demonstranten, geben dem Wahnsinn kommunikativ einen Sinn oder opfern sich auf. Diese Art der freiwilligen Abhängigkeit oder Schutzbefohlenen, der Zwangsstörung, krankhaften Folge oder persönlichen Huldigung, die bei Japanern auch zu einem Karoshi (Tod durch Überarbeitung) führen kann. Aber auch Stress, Dummheit und die moderne Sklaverei gab es in der Vergangenheit schon – nur anders. So betrachte ich es auch als wesentliche Herausforderung, die Voraussetzungen unseres Lebens zielführend und sinnvoll zu nutzen, aber nicht – wie Thomas von Aquin irgendwann mit körperlicher und geistiger Erschöpfung in den Tod zu gehen. Das Ziel des Lebens ist nicht das Sterben. Oder können Sie sich an wegweisende Prinzipien und beeinflussende Texte seinerseits erinnern, die Ihr Leben grundsätzlich verändert haben. Gibt es überhaupt Dinge, die zu globalem Frieden, Völkerverständigung, Akzeptanz, Toleranz [...] und einer kollektiven Intelligenz der Menschheit geführt haben? Ich denke nicht.

Selbst wenn eine Kommunikation fehlerhaft ist, muss sie nicht zwangsläufig zu Meinungsunterschiede oder zum zum Streit führen. Das 21. Jahrhundert könnte aber die Phase der Kritikresistenz, gefestigten Glaubenssätze, Mentalamnesie, Gruppendynamik, [...] und ständigen Kommentare zu sein, in der die eigene Meinung zunehmend der absoluten Wahrheit zu entsprechen scheint. Meiner Meinung nach lassen sich verstärkte, beharrende und uneinsichtige Kommunikationsmethoden heute jedoch auf drei wesentliche Störungen und Kommunikationsprobleme zurückführen: Überbevölkerung, Überbevölkerung und Überbevölkerung.

Abgesehen von Geld, Macht und Sadismus lehrt uns die Theorie der Überpopulation, dass nicht nur Rohstoffe und natürliche Ressourcen aufgebracht werden, die Menge des Mülls, der Belastungen und Reste steigt, sondern auch Umweltbelastungen, Klimakollaps, Erderwärmung, Treibhauseffekt [...[ sowie Aggression, Gewalt und kriegerisches Verhalten irgendwann nicht mehr kontrollierbar sein werden und schlagartig die Menschheit vernichten werden. Unser Aussterben wäre (und ist sehr wahrscheinlich) vorprogrammiert. Der Zustand, bei dem die Anzahl der Menschen, Kulturen und Gesellschaften die ökoLogische Tragfähigkeit und Resilienz des globalen Lebensraumes überschritten hat, dürfte serit einigen Jahren die Grenzen der Belastbarkeit und Ausnutzung der existenziellen Ressourcen überschritten haben. Die Prognosen von 1,4 Mrd Chinesen, 1,5 Mrd. Indern und demnächst mehr als 1,6 Mrd. Afrikanern wird das Leben auf der Erde auch bei stagnierenden Zahlen in Europa nicht sinnvoll möglich machen. Dabei wird deutlich, dass auch das Pro-Kopf-Schönrechnen definitiv nicht hilfreich ist und absoluten Zahlen uns in den Abgrund reißen. All das sind Folgen der Ursachen vergangener Tage.

Konkret: Die Ursache, also bestehende Fakten, die wissenschaftlich messbar determinieren, haben logische Folgen. Der „Zufall“ dieser Entwicklungen lässt sich als Vermutung und Annahme sehr wahrscheinlich und folgerichtig vorhersagen und heutige Folgen entsprechend rückwirkend darstellen. Damit schließt sich auch dieser Artikel, der Vernunftskreis der Vorhersehbarkeit und im Sinne der Kommunikation die mögliche Erklärung, dass Menschen „kommunizieren um zu kommunizieren“, nur selten zuhören, kaum richtig reflektieren und handeln, sondern erst in höchster Not die Frühwarnsysteme kommunikativ-frustriert wahrnehmen. Eine UNIQue Idee hatte zumindest in Form der UNIQ Designbüros ihre ursächliche Gründung 1993 und ist bis heute präsent.

Zitat des Tages

„Datenschutz ist dann wichtig, wenn Sie sich für eine Sache interessieren und anschließend wochenlang nicht auf allen Kanälen damit penetriert werden wollen.“

Stefan Strehl, Designer
Bemerkung der Redaktion

Ihre Privatsphäre sollten Sie zumindest im Wesentlichen kontrollieren und beeinflussen können ;-)

Schrift des Tages

Jimmy-Sript-bold

Einfach bestellen bei www.tomchalky.com

Bild des Tages

In the Box
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 24. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: HEINZ M., STEFFI B., BERND N., DANIJEL B.-K. +++
  • SOWIE: JEAN-PAUL GAULTIER (1952) FRZ. MODESCHÖPFER UND GRÜNDER DES GLEICHNAMIGEN MODEUNTERNEHMENS (1978) +++
  • BARBRA STREISAND (1942) US-POP-SÄNGERIN, MUSIKERIN UND SCHAUSPIELERIN, MEHRFACHE OSCAR-, GRAMMY-, EMMY-, UND TONY AWARD-PREISTRÄGERIN +++
  • SHIRLEY MACLAINE (1934) US-FILMSCHAUSPIELERIN (U.A. ZEIT DER ZÄRTLICHKEIT) UND OSCAR-PREISTRÄGERIN, TÄNZERIN UND SCHRIFTSTELLERIN +++
  • BERNHARD GRZIMEK (1909), VERHALTENSFORSCHER, POPULÄRER TIERFILMER (U.A. SERENGETI DARF NICHT STERBEN, 1959) UND OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • WILLEM DE KOONING (1904) NIEDERL.-US-MALER, ABSTRAKTER EXPRESSIONISMUS UND ACTION PAINTING +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: WILFRIED, EGBERT, VIRGINIA, MARION +++
  • 24. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: HEINZ M., STEFFI B., BERND N., DANIJEL B.-K. +++
  • SOWIE: JEAN-PAUL GAULTIER (1952) FRZ. MODESCHÖPFER UND GRÜNDER DES GLEICHNAMIGEN MODEUNTERNEHMENS (1978) +++
  • BARBRA STREISAND (1942) US-POP-SÄNGERIN, MUSIKERIN UND SCHAUSPIELERIN, MEHRFACHE OSCAR-, GRAMMY-, EMMY-, UND TONY AWARD-PREISTRÄGERIN +++
  • SHIRLEY MACLAINE (1934) US-FILMSCHAUSPIELERIN (U.A. ZEIT DER ZÄRTLICHKEIT) UND OSCAR-PREISTRÄGERIN, TÄNZERIN UND SCHRIFTSTELLERIN +++
  • BERNHARD GRZIMEK (1909), VERHALTENSFORSCHER, POPULÄRER TIERFILMER (U.A. SERENGETI DARF NICHT STERBEN, 1959) UND OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • WILLEM DE KOONING (1904) NIEDERL.-US-MALER, ABSTRAKTER EXPRESSIONISMUS UND ACTION PAINTING +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: WILFRIED, EGBERT, VIRGINIA, MARION +++
  • 24. APRIL – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: HEINZ M., STEFFI B., BERND N., DANIJEL B.-K. +++
  • SOWIE: JEAN-PAUL GAULTIER (1952) FRZ. MODESCHÖPFER UND GRÜNDER DES GLEICHNAMIGEN MODEUNTERNEHMENS (1978) +++
  • BARBRA STREISAND (1942) US-POP-SÄNGERIN, MUSIKERIN UND SCHAUSPIELERIN, MEHRFACHE OSCAR-, GRAMMY-, EMMY-, UND TONY AWARD-PREISTRÄGERIN +++
  • SHIRLEY MACLAINE (1934) US-FILMSCHAUSPIELERIN (U.A. ZEIT DER ZÄRTLICHKEIT) UND OSCAR-PREISTRÄGERIN, TÄNZERIN UND SCHRIFTSTELLERIN +++
  • BERNHARD GRZIMEK (1909), VERHALTENSFORSCHER, POPULÄRER TIERFILMER (U.A. SERENGETI DARF NICHT STERBEN, 1959) UND OSCAR-PREISTRÄGER +++
  • WILLEM DE KOONING (1904) NIEDERL.-US-MALER, ABSTRAKTER EXPRESSIONISMUS UND ACTION PAINTING +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: WILFRIED, EGBERT, VIRGINIA, MARION +++