Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
Lizenz: Life Kinetik Trainer
fullsize
Think Global – Act Local
fullsize
2020: Wir sind Europa
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2019

Mittwoch, 11.12.2019
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Die UNIQ Designbüros
sind von Montag – Donnerstag
von 9.00 Uhr – 13.00 Uhr
telefonisch erreichbar.

BenefitnessTage
Freitags, an Brückentagen
und während der Schulferien
in Bayern stehen wir nicht
zur Verfügung.

Unsere Jubiläumsjahre:
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2018: 25 Jahre UNIQ Designbüros
2017: 20 Jahre A. Sagdiç
2017: 45 Jahre 1. Klasse '72
2016: 40 Jahre AGD
2015: 50 Jahre Stefan Strehl
2015: 30 Jahre Abi8385

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Sport + Freizeit

Information vom 13. November 2019

Weltverbesserer mit Moralkeule?

Armes Deutschland

fullsize

Das Gewissen und die innere Stimme helfen seit Jahren dabei, mit entsprechender Konditionierung, Vernunft, analytischer, emotionaler Logik und sozialkompetenter Sichtweise das globale Geschehen auch regional zu leben. Der Mensch fühlt sich besser, wenn er das Richtige tut, sein Verhalten den sinnvollen und zielführenden Gedanken folgt und die innere Stimme an den Kontrollpunkten stand hält. Doch die Tendenz schwingender Moralkeulen, Bundestrainer, ehrenamtlicher Macht-Hobbyisten oder ahnungsloser und inkompetenter Weltverbesserer, spaltet die Gesellschaft zunehmend. Im Rahmen der DSGVO-Verordnung oder Barrieren beim Einstieg der Start-UPs in den Markt umschreibt folgende, landesspezifische und charakterisierende Gesetzmäßigkeit dies sehr gut: "Da die Stufen von der Din-Norm und den gesetzlichen Regelungen abweichen, wurde der Zugang gesperrt und das Betreten ist strengstens untersagt. Eltern haften für ihre Kinder. Eine Änderung ist zudem nicht möglich, da die [Erfolgs-]Treppe unter Denkmalschutz steht."

Die Furcht vor der Möglichkeit
Plötzlich erfährt auch der noch so umweltorientierte, klimaneutrale Mensch, moralische Beulen und Gewissensbisse, wenn er eine Flug- oder Schiffsreise bucht, Fleisch isst […] oder einen rückenschonenden, sicheren, komfortablen Familienwagen in Form eines geräumigen SUVs, für mehre Personen mit Koffern und Hund, unterwegs ist. Selbst wenn ihm klar ist, dass er mathematisch, logisch argumentierend, eine Kausalität zu seinem Vorteil erklären könnte, besteht die Angst eines Zuwiderhandelns, des Nichtbefolgens, der Peinlichkeit […] oder öffentlichen Sichtbarkeit persönlicher, selbstbewusster Alleingänge, wie ein Damoklesschwert über einem optional Betroffenen. Die Dummheit wirkt wie eine unüberwindbare Mauer. Der sensible Mensch fühlt sich oftmals verpflichtet, Photovoltaikplatten auf seinem Dach zu installieren, obgleich diese gerade erst in der messbaren Energiebilanz positiv betrachtet werden können oder der Benefit und Sinn einem Medium nicht einleuchtend erscheinen. Man befolgt eine Idee Dritter, um nicht zu kollidieren. Forschung, Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Montage benötigen nicht selten mehr Energie, als eine Installation lebenslänglich generieren konnte. Der reflektierende Mensch ist verwirrt und eilt drittgetrieben bzw. unsicher durchs Leben. Selbst Gesinnung, Religion und geheime Gedanken durchbrechen plötzlich die virtuelle Schallmauer zwischen privat und öffentlich. Das betrifft aber leider nicht nur den Wirkungsgrad des Energiemanagements.

Orientierungslosigkeit
Unser Wertesystem wird von rechten, radikalen und teilweise auch gewaltbereiten Tendenzen, Parteien und Unverbesserlichen ebenso attackiert, wie von linken Demonstranten, aktionistischen Weltverbesserern oder unbeugsamen, unbelehrbaren Lemmingen, die ebenfalls polarisieren und unsere Gesellschaft und Gehirnkapazitäten fragwürdig fragmentieren. Diese ideologische Radikalisierung im Namen der Moral, zerquetscht die Vernunft unserer Gesellschaft und prägt eine volatile Kultur der Willkür. Doch Viele folgen dem Ruf einer Richtung ohne Kompass und Landkarte. Der Mensch wütet nicht selten anonym drohend und unerkannt vermummt im Zickzack durchs Leben. Leider ist man auch nicht immer PRO konditioniert, sondern versucht im Ausschlussverfahren oder direkt per ANTI und CONTRA zum persönlichen Ziel zu finden, das man prinzipiell schon zu kennen meint. Das neue Richtig ist zunehmend nur noch ein Gefühl, das man nicht einmal mehr begründen kann. Schnell werden Menschen auch einer Gruppierung zugeordnet und gebrandmarkt. Die Feministen, Linken, Rechts-Hasser, Sexisten, Fleischfresser, Tiermafia, Vollpfosten und Drecksgeneräle, Wissensignoranten, gewissenlosen Kreuzfahrtouristen, superreichen Kapitalisten, Konsumfetischisten, Frauenfeinde […] und Panzerfahrer der Straßen werden gebündelt pauschalisiert. Der Mensch ist das Opfer seiner eigenen Taten bzw. der Klassifizierung Dritter und ordnet sich oftmals pflichtbewusst und obrigkeitshörig unter. Der Steuermann und Leuchtturm weisen den Weg? Der Mensch bewegt sich auf Schienen und Pfaden fremder Wanderwege.

Der gesunde Menschenverstand
Man MUSS demnach als anständiger und vernünftiger Bürger automatisch irgendwie für Fridays4Future sein und mit Anderen demonstrieren, hat Systemgegner und konträre Sichtweisen abzulehnen, Regenwasser zu sammeln, Solarplatten aufs Dach zu schrauben, Windmasten und Flüchtlinge grundsätzlich zu unterstützen, die Fische in den Weltmeeren durch den Verzicht auf PVC-Strohhalme von Plastik zu befreien, Straßen für billigen Wohnraum zu opfern, Renten mit doppelter Kaufkraft zu fordern, für iPhone und Schrittzähler tausende Kilometer zu laufen, Lastenfahrräder als einziges Verkehrsmittel zuzulassen bevor Geschwindigkeitsbegrenzungen das Stauspielen automatisch zum Verdruss machen, die Automobilindustrie Deutschland komplett verlassen wird […] und die Artenvielfalt zumindest noch als Kalender an der Wand hängt. Fast hätte ich die Bienen vergessen, deren Überleben ich selbst natürlich auch unterstütze. Letztendlich verbietet sich durch den gesunden Menschenverstand vieles von selbst. Alle Menschen sind "Grüne", ohne diese wählen zu müssen, oder? Wer ist denn gegen Gesundheit, Sicherheit, Bildung, Wirtschaftlichkeit, Verkehr, Landwirtschaft, Umweltschutz, Energie […] oder ein friedliches Miteinander in einer nachhaltigen Welt? Muss man Vernunft mit der Moralkeule oder Sinn mit einem Baseball-Schläger eintrichtern? Muss man die Welt retten oder Weihnachten an arme Kinder in Afrika spenden, damit man sich besser fühlt? Agieren wir frei oder folgen wir doch einem vorgegebenen Schicksal?

Systemkonform
So entsteht unweigerlich das Gefühl, man MUSS einem Profil entsprechen, immer nur funktionieren, eine Ideologie heiraten und "für immer schweigen". Der Mensch ist logischerweise auch ohne nachzudenken, zu reflektieren oder eine durch eigene Sichtweisen geprägte Meinung und persönliche Wahrheit Teil des Systems in dem er lebt. Er denkt, er handelt und kann sich meist frei entfalten. Plagiate, die aufgrund fremdgesteuerter Schablonen entstehen, einseitige Perspektiven vertreten und Menschen zu Trittbrettfahrern machen, sind gefährlich. Wir leben in Deutschland in keiner Diktatur und daher erlaube ich zu bemerken: Der Mensch MUSS nur sterben, sonst nichts. Systemkonformität ist so absurd wie es Systemverlierer sind, die sich radikalisieren und eigenartigerweise selbst zur Moralkeule greifen und blind einem dogmatischen Populismus folgen. Oftmals ist das, was man bekämpft, gar nicht das, was Einem primär Probleme bereitet. Das Feindbild wird projiziert und das Erstrebenswerte plakativ in stylischen Magazinen abgebildet oder wird populistisch gepredigt.

Made in Germany war eigentlich nach dem letzten Weltkrieg als warnende Kennzeichnung unseres Schaffenswerkes gedacht. Nach Jahren hat sich das Warnschild jedoch zum Prädikat mit Auszeichnung entwickelt. Das zeigt sehr schön, dass sich nicht nur die Bedeutung und der Kontext ändern können, sondern neben "Think Big!" auch der Local Content eine wichtige Rolle spielt. Makro- und Mikrokosmen regeln und bestimmen Prozesse und definieren Gesetzmäßigkeiten. Globale Probleme kann man aber nicht regional lösen! Armes Deutschland? Armes Europa? Arme Welt? Das ist immer auch eine Frage der Sichtweise und persönlichen Position. Finanzieller Reichtum und geistige Armut verbreiten sich viral, der Mainstream bestimmt Tempo und Richtung und die Positionierung bestimmen auch Polemisierung, Hypen, Liken, Dissen, Mobbing und eine geschickte PR-Kampagne. Trotz aller regionaler Anstrengungen macht es z.B. keinen Sinn, im Café nebenan drei PVC-Halme zu sparen, wenn 80 – 90% der Weltmeere von vier Ländern in Asien mit Plastik zugemüllt werden. Wir futtern Fisch trotz Überfischung und mit ihm Mikroplastik mit verstrahlter Fukushima-Würze. Wir leben vom Export und importieren wie die Weltmeister. Was ist eigentlich heute "typisch deutsch"? Flüchtlingslager und Ankerzentren für Menschen aus Afrika oder Asien? Disziplin, Pünktlichkeit, Präzision, Premiumklasse – vom Solarkraftwerk, über das Zielfernrohr, das Auto bis zum Wüstenpanzer? Doppelmoral? Europa? Made in Germany bedeutet heute sicher auch AfD, Fridays4Future, Quoten, Subventionen, Demografie, Aufstand im Paradies, Trägheit, Komfortzone, Altersarmut […] oder Globalisierung versus Einzelhandel und Mittelstand. Eigentlich kennen wir den richtigen Weg, von dem wir uns zunehmend entfernen.

Der Widerspruch
Der arbeitslose Twentyfourseven-Mensch (ich erwarte nur noch 15% der Arbeitsplätze in ca. 30 Jahren) erwartet dank der Digitalisierung, der Algorithmen und gefühlt Millionen Logistikunternehmen und LKWs, dass jede Online-Bestellung sofort geliefert wird, möchte aber keine Umweltverschmutzung, keine Pendler, keinen Verkehr […] und gleichzeitig unbegrenzt Kaufkraft auch ohne Eigenleistung. Das widerspricht unseren bisherigen Wertschöpfungs-Prinzipien, gleicht einem Arbeitnehmer (Insider), der durch Aktien seines Unternehmens noch schnell reich werden möchte, bevor der Insolvenzverwalter das Unternehmen schließt und sein Arbeitsplatz verloren geht. Das Dilemma und der Zufall werden Freunde und die Abwärtsspirale gewinnt symbolisch wöchentlich mit einem Sechser plus Superzahl im Lotto. Man sägt vorsätzlich an dem Ast, auf dem man sitzt. Die gelebte Schizophrenie mutiert zum täglichen Brot und wird Normalzustand. Früher hat man diese Art der geistigen Defizite und Mentalamnesie medizinisch betreut, heute dient auch der Vollpfosten mit Licht auf der Murmel als Leuchtturm.

Persönliches Fazit
Ich bin nicht besser, aber: Ich bin Mitglied bei Greenpeace, bei Amnesty, unterstütze die S.O.S.-Kinderdörfer, die Global Goals, Montessori, die Sternstunden, soziale Einrichtungen (z.B. das Frauenhaus, einen Kindergarten, Schulen) […] und gehöre zu den 5% Menschen, die nicht nur wie 95% Andere emsige Zeitgenossen über BIO reden, sondern auch bei ebl & Co. einkaufen. Ich begleite Ehrenämter, lebe Artenvielfalt, Multikulti […] meide Plastik, laufe gerne, fahre Fahrrad, liebe die Natur, mache mich stark für unsere Umwelt und das Klima und freue mich auch, dass Greta (Chapeau!) mit Fridays4Future endlich wieder eine weltweite Diskussion (auch mit vielen Fehlern) angeregt hat, die unser aller Bewusstsein und Konditionierung beeinflussen. Trotzdem bitte ich die "Weltverbesserer", Meinungsführer und Entscheider aller Unternehmen, Parteien, Nationen und Gesellschaften eben auch Verantwortung zu übernehmen und unserer Gesellschaft und Welt eine vernünftige Chance zu geben, das Richtige, ohne Moralkeule, Verbote und den drohenden, belehrenden, missionierenden und gestreckten Zeigefinger, zu tun. Demokratie bedeutet nicht demokratisch Mehrheiten zu vereinen, sondern Pluralität, Eigenverantwortung, persönliche Wahrheiten als kollektive Intelligenz zuzulassen. Wir alle profitieren von konträren Ansichten, geistigen, mentalen und emotionalen Herausforderungen und einer – im wahrsten Sinne des Wortes – Vielzahl unterschiedlicher Kulturen, Künsten und Fähigkeiten. Ich liebe das Leben, das mich gelegentlich aus den unterschiedlichsten, destruktiven und hässlichen Fressen anglotzt. Vom liberalen, demokratischen, vollfunktionsfähigen Leben 4.0, vom Glück und der Zufriedenheit, der gegenseitigen Bereicherung und Potentialentfaltung sind wir Lichtjahre entfernt.

Zitat des Tages

„Demokratie wird im Haifischbecken der Meinungen zelebriert.“

Stefan Strehl, Designer
Bemerkung der Redaktion

Demokratie lebt von den unterschiedlichen Perspektiven, Sichtweisen, Positionen und Meinung sowie der Tatsache, dass man sich an Spielregeln hält ;-)

Schrift des Tages

Grocery-Brush

Einfach bestellen bei www.tomchalky.com

Bild des Tages

Rasterplatten
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • 11. DEZEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: ANDRÉ L., MARKUS A., TIMMI S. +++
  • SOWIE: VISWANATHAN ANAND (1969) IND. SCHACHSPIELER, 15. OFFIZIELLER SCHACHWELTMEISTER (SEIT 2007) +++
  • FERDINAND ALEXANDER PORSCHE (1935) DT. INDUSTRIEDESIGNER, ERSCHUF DAS DESIGN DER SPORTWAGEN-IKONE "PORSCHE 911" (1963) +++
  • CARLO PONTI (1912) BEDEUTENDER IT. FILMPRODUZENT (ÜBER 140 FILME, U.A. LA STRADA) +++
  • ROBERT KOCH (1843) DT. MEDIZINER, BEGRÜNDER DER MIKROBIOLOGIE UND BAKTERIOLOGIE, TRÄGER DES NOBELPREISES FÜR MEDIZIN +++
  • EMIL RATHENAU (1838) DT. MASCHINENBAUINGENIEUR UND UNTERNEHMER, GRÜNDER DER "ALLGEMEINEN ELEKTRICITÄTS-GESELLSCHAFT" (AEG) +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ARTHUR, DAMASUS, TASSILO +++
  • 28. FEBRUAR – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: EVA D., JOACHIM A. R., MARLENE B., MARC ST. +++
  • SOWIE: SEPP MAIER (1944) DER LEGENDÄRE DT. FUSSBALLTORWART, WELTMEISTER 1974, MEHRFACHER FUSSBALLER DES JAHRES UND DEUTSCHLANDS TORHÜTER DES JAHRHUNDERTS +++
  • BRIAN JONES (1942) BRIT. MUSIKER UND LEAD- GITARRIST DER ROLLING STONES (1962–1969) +++
  • MARIO ANDRETTI (1940) US-RENNFAHRER UND WELTMEISTER DER FORMEL-1 (1978) +++
  • FRANK GEHRY (1929) KANADISCHER US-ARCHITEKT UND DESIGNER ("GUGGENHEIM-MUSEUM BILBAO") +++
  • JOHN TENNIEL (1820) BRIT. ILLUSTRATOR UND POLITISCHER KARRIKATURIST +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ROMAN, SILVANA, OSWALD, DETLEV +++
  • 11. DEZEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: ANDRÉ L., MARKUS A., TIMMI S. +++
  • SOWIE: VISWANATHAN ANAND (1969) IND. SCHACHSPIELER, 15. OFFIZIELLER SCHACHWELTMEISTER (SEIT 2007) +++
  • FERDINAND ALEXANDER PORSCHE (1935) DT. INDUSTRIEDESIGNER, ERSCHUF DAS DESIGN DER SPORTWAGEN-IKONE "PORSCHE 911" (1963) +++
  • CARLO PONTI (1912) BEDEUTENDER IT. FILMPRODUZENT (ÜBER 140 FILME, U.A. LA STRADA) +++
  • ROBERT KOCH (1843) DT. MEDIZINER, BEGRÜNDER DER MIKROBIOLOGIE UND BAKTERIOLOGIE, TRÄGER DES NOBELPREISES FÜR MEDIZIN +++
  • EMIL RATHENAU (1838) DT. MASCHINENBAUINGENIEUR UND UNTERNEHMER, GRÜNDER DER "ALLGEMEINEN ELEKTRICITÄTS-GESELLSCHAFT" (AEG) +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ARTHUR, DAMASUS, TASSILO +++
  • 28. FEBRUAR – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: EVA D., JOACHIM A. R., MARLENE B., MARC ST. +++
  • SOWIE: SEPP MAIER (1944) DER LEGENDÄRE DT. FUSSBALLTORWART, WELTMEISTER 1974, MEHRFACHER FUSSBALLER DES JAHRES UND DEUTSCHLANDS TORHÜTER DES JAHRHUNDERTS +++
  • BRIAN JONES (1942) BRIT. MUSIKER UND LEAD- GITARRIST DER ROLLING STONES (1962–1969) +++
  • MARIO ANDRETTI (1940) US-RENNFAHRER UND WELTMEISTER DER FORMEL-1 (1978) +++
  • FRANK GEHRY (1929) KANADISCHER US-ARCHITEKT UND DESIGNER ("GUGGENHEIM-MUSEUM BILBAO") +++
  • JOHN TENNIEL (1820) BRIT. ILLUSTRATOR UND POLITISCHER KARRIKATURIST +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ROMAN, SILVANA, OSWALD, DETLEV +++
  • 11. DEZEMBER – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: ANDRÉ L., MARKUS A., TIMMI S. +++
  • SOWIE: VISWANATHAN ANAND (1969) IND. SCHACHSPIELER, 15. OFFIZIELLER SCHACHWELTMEISTER (SEIT 2007) +++
  • FERDINAND ALEXANDER PORSCHE (1935) DT. INDUSTRIEDESIGNER, ERSCHUF DAS DESIGN DER SPORTWAGEN-IKONE "PORSCHE 911" (1963) +++
  • CARLO PONTI (1912) BEDEUTENDER IT. FILMPRODUZENT (ÜBER 140 FILME, U.A. LA STRADA) +++
  • ROBERT KOCH (1843) DT. MEDIZINER, BEGRÜNDER DER MIKROBIOLOGIE UND BAKTERIOLOGIE, TRÄGER DES NOBELPREISES FÜR MEDIZIN +++
  • EMIL RATHENAU (1838) DT. MASCHINENBAUINGENIEUR UND UNTERNEHMER, GRÜNDER DER "ALLGEMEINEN ELEKTRICITÄTS-GESELLSCHAFT" (AEG) +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ARTHUR, DAMASUS, TASSILO +++
  • 28. FEBRUAR – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: EVA D., JOACHIM A. R., MARLENE B., MARC ST. +++
  • SOWIE: SEPP MAIER (1944) DER LEGENDÄRE DT. FUSSBALLTORWART, WELTMEISTER 1974, MEHRFACHER FUSSBALLER DES JAHRES UND DEUTSCHLANDS TORHÜTER DES JAHRHUNDERTS +++
  • BRIAN JONES (1942) BRIT. MUSIKER UND LEAD- GITARRIST DER ROLLING STONES (1962–1969) +++
  • MARIO ANDRETTI (1940) US-RENNFAHRER UND WELTMEISTER DER FORMEL-1 (1978) +++
  • FRANK GEHRY (1929) KANADISCHER US-ARCHITEKT UND DESIGNER ("GUGGENHEIM-MUSEUM BILBAO") +++
  • JOHN TENNIEL (1820) BRIT. ILLUSTRATOR UND POLITISCHER KARRIKATURIST +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ROMAN, SILVANA, OSWALD, DETLEV +++