Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken. Unique since 1993 | UNIQ Designbüros
fullsize
Spenden und NonProfit ...
fullsize
TranerLizenz'19 LifeKinetik
fullsize
Think Global – Act Local
Claim - Image Prozessorientiert denken. Zielorientiert lenken.

An Apple a Day 2024

Freitag, 23.02.2024
Berlin | New York
|
Moskau | Dubai
|
Rio de Janeiro | Sydney
|

Öffnungszeiten

Sie erreichen
die UNIQ Designbüros telefonisch
derzeit nur nach vorheriger
Vereinbarung,
per WhatsApp,
E-Mail oder Zugang/Kennwort.
Hinterlassen Sie eine Nachricht:
Wir rufen Sie sehr gerne zurück.


Unsere Jubiläumsjahre:
2023: 30 Jahre UNIQ Designbüros
2022: 50 Jahre 1. Klasse '72
2022: 25 Jahre A. Sagdiç (Team)
2022: 20. Hochzeitstag
2021: 15 Jahre Copywrighter
2020: 35 Jahre Abi8385
2020: 20 Jahre Benefitness
2019: 20 Jahre UNIQ Werbeagentur
2015: 50 Jahre Stefan Strehl

Save The Date

fullsize

Comic der Woche

ID-Zugang

Wichtiger Hinweis!
Ihre ID, die E-Mail-Adresse oder/und das eingegebene Kennwort sind falsch. Bitte Inhalte, Zugangsdaten und Schreibweise nochmals prüfen oder mit unserem CMS-Team klären.

Unser Blog

News und RSS-Feeds für Sie

Unten finden Sie einige News, unterteilt in sechs Rubriken, die Sie auswählen und lesen können (Balken der gewünschten Rubrik zum Öffnen einfach auswählen) oder die orangefarbenen RSS-Buttons rechts daneben zum Anklicken und Auswählen.

NewsBlog _ Rubrik: Politik + Finanzen

Information vom 05. Februar 2024

Zehnfach besser als

der Vergleich

Zehnfach besser als

25% mehr Inhalt kann der Konsument politisch korrekt und wirtschaftlich meist unverändert nachvollziehen, messen oder zählen – wenn auch nicht mit dem DensitoMeter, vielleicht mit dem Zollstock. Bei X Flaschen gibtes eine Flasche gratis dazu? Menschen sammeln Punkte, stempeln Karten, futtern eine Extra-Pizza ohne zu zahlen und gehen für Klebebilder in ihren Supermarkt? Früher gab es unlauteren Wettbewerb, unter dem Deckmantel der Spielsucht oder des Alkoholkonsums durfte nicht Gutes angepriesen werden und über die Nebeneffekte hat nicht nur der Konsument kritischer nachgedacht. Krombacher trinken und den Regenwald schützen hat neben der Bevölkerung und dem Bundesgerichtshof beschäftigt und resultierend online mit Nr. 147/2006 veröffentlicht: Bundesgerichtshof hebt Verbot der Werbung einer Brauerei für das Regenwaldprojekt auf.“

Wer heute die Aussagen der Werbung artig und genau verfolgt, wird auch im Fernsehen stark penetriert kaum mehr aufhorchen und das Versprechen eines Vielfachen eines bisherigen Nutzens (egal, wann und was das vergleichbar war) berießeln uns täglich mit: Viermal besser, zehnfach intensiver oder „Jetzt mit 6-facher-Wirkung“. Eigentlich muss man doch gar nichts mehr tun und bekommt für das gleiche Geld inzwischen ein Turbo-Sonder-Super-Paket, oder? Keine Ahnung? Genau. Vielleicht sind es am Ende doch nur mehr Süchtige oder Freaks, die hoffen, dass die geschlossene Reinigungs-XXL-Packung mit Mehrfach-Versprechen das Nötige automatisch und herumstehend verrichten wird?

Vierfach klingt wohl besser als dreifach. Aber ist eine Vierfach-Solarzelle mit 43,6 % Wirkungsgrad nun besser, als ein vergleichbares 2-fach-Angebot mit 83% Wirkungsgrad? Politik, Geld-, Macht- und Finanzmarkt sprechen heute eine andere Sprache und die Komplexität des Chaos bereitet uns in allen Lagen ein umfassendes und mehrfaches Nutzenversprechen, wie der Verbraucherschutz nicht mehr aus wenigen, sondern sehr vielen Seiten besteht. Absolut und relativ, also insgesamt oder „im Vergleich zu“ schaffen nicht mehr, sondern aus meiner Sicht immer weniger Transparenz – vor allem für Hobbyisten, Nicht-Experten, Nicht-Juristen oder private Nutzer.

Typisch zu erkennen, ist das Phänomen derzeit auch im Bereich der absoluten Zahlen der Emissionen und Umweltbelastung. Einerseits werden Resultate Pro-Kopf schön gerechnet, in Abhängigkeiten mit unwesentlichen Kennziffern verwendet oder man ignoriert beispielsweise einfach, dass die geringe Nutzung eines schlechteren Produkts immer besser ist, als der vielfache und ständige Einsatz eines besseren Angebots. Was folgt ist oftmals Hanebüchendes mit fehlender Relevanz. In Hochglanz-Statistiken oder 3D-Balkendiagrammen wird der Darstellung gerne auch eine wissenschaftlich wirkende Vermutung unterstellt, die mehr Glaubwürdigkeit suggerieren soll.

Teuerer ist übrigens auch nicht grundsätzlich besser als günstiger. Mancher Mensch will das Schlechte und Falsche einfach aus Prinzip haben oder exklusiv tun. Die Marken- und Marktstrategie, Zielkostenanalysen, Kundenanpassung, Preisstrategien und -sensibilität ergeben auch für gleiche Leistungen oder ähnliche Angebote, ganz unterschiedliche Ergebnisse. Sei anders oder günstiger, schaffe Mehrwerte, Erlebnishorizonte, Premium-Angebote oder Privilege. OEM-Produkte und Pricing? Die Katze im Sack und neue Probleme werden ständig gekauft und das, was man guten Gewissens empfehlen kann, wird immer komplizierter. Haben Sie in den letzten Tagen wieder einmal versucht, eine Aussage zu verifizieren oder selbst wenn Ihnen eine Quelle bekannt war, diese online zu finden? Gelegentlich bleibt der Versuch ein tragischer Pfad des persönlichen Engagements.

Das 4-, 8- oder hundertfache bedient sich sehr dünnem Eis und penetriert ein Vielfaches, ohne konsequente Kontrolleure im Sinne des Verbraucherschutzes gegen eine Meinungs-Lobby zu organisieren. Während in der Kneipe jeder noch so schrecklich-gepanschte Schnaps teilweise auch auf Mikro-Bruchteile genau portioniert wird, dient der Eichstrich der Oktoberfestbiermaßkrüge scheinbar primär der Optik. Die Hobbyisten und echten Alkoholiker warten schon seit Monaten auf des Ereignis und rennen zum ersten Bierkrug. So stellt sich das Leben dar. Auch Gehälter und Steuern werden bis auf die Kommastellen nach dem Komma exakt ermittelt und Einkommensteuerbescheide auf Erklärungen hinsichtlich der vermuteten Richtigkeit exemplarisch durch Betriebsprüfer oder Pflicht-Bilanzprüfer doppelt und dreifach geprüft. Gleichzeitig gendert man per Schätzung der geistigen Reife, Eignung oder Qualifikation Ämter pauschal per Quote. Das Maß ist voll und ist nicht gleich? EqualPay, Weltfrieden und Gerechtigkeit? Wie wäre es mit mehr Realitätsbewusstsein, Demut, Bescheidenheit und Akzeptanz?

Es erscheint tragisch, dass der Vergleich auch in Westeuropa wichtiger erscheint – gerade mit Angebern, bornierten Nachbarn [...] oder Fake-Kapitalisten –, das Hab und Gut sowie Grundstücke auf den Millimeter genau vermessen werden, während absolute Werte, Entfaltungspotentiale oder tatsächlich Multiplikatoren und skalierbare Prinzipien nicht mehr wahr genommen werden. Werbung und Schein verdrängen das Sein in eine Nische und die Hoffnung, am Wochenende durch Lotto und andere Glücksspiele ausgesorgt zu haben, endet spätestens 5 Minuten nach der Ziehung. Es heißt inzwischen auch Superzahl und der Traum von wirtschaftlichem Reichtum zieht unbegrenzt durch viele Wohnzimmer. Doch meist stinkt es gem. Udo Jürgens nach „Bohnerwachs und Spießigkeit“. 

In Deutschland leben zwar etwa nur beständig 80–84 Millionen Menschen, aber 100.000 Mitglieder vergnügen sich in Dating-Portalen, im Internet findet man gefühlt eine Million Reiche und Bundesbürger mit blonden, langhaarigen Frauen, auf Yachten, in Premiumfahrzeugen, in einem der eigenen Rennwagen, Kaviar essend, Austern schlürfend und Champagner trinkend. Alle sind Papst oder CEO. Ich erlaube mir zu unterstreichen, dass ich weder Austern mag, keine Edel-Karossen fahre, keine 10 Villen in den schönsten Destinationen der Welt besitze [...] oder statt Gatenarbeit Goldbarren stapeln muss. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb bin ich glücklich und zufrieden!? Wenn am Ende dann das Debakel, mit Leistenbruch durch Überheblichkeit, die Scheiben der Alltags-Langhantel wieder heimlich verschwinden lässt, aus den Lichtgestalten der Supermänner und Lara Crofts die üblichen „Max Mustermänner und Lieschen Müllers“ werden, dann klagen die Protagonisten wieder über kleine Renten, Bürgergeld, Subventionen [...] und die einfache 1,0-Steuerlast, die Viele zum Zusammenbrechen zwingt. Also: Keep calm!

Zitat des Tages

„Vielleicht sollten wir es jetzt mit der Liebe versuchen, weil die Angst die letzten 10.000 Jahre wohl keinen Erfolg gebracht hat.“

Gerald Hüther
Bemerkung der Redaktion

Mit Angst und Schrecken kann man weder Glück, Liebe oder Zufriedenheit "erzwingen".

Schrift des Tages

Avera-Sans-TC-Brush

Einfach bestellen unter www.tomchalky.com

Bild des Tages

Im Zeichen der Sonnenblume
Fragen? Rufen Sie an: 0911 - 6 89 77 89

News | Blog

Die neuesten Kommentare

der Rubriken

  • NICHT VERGESSEN: MORGEN IST DER 29.02. (SCHALTJAHR)
  • 23. FEBRUAR – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DANIELA F., LUDEK S., SIMONE E. +++
  • SOWIE: MICHAEL DELL (1965) US-UNTERNEHMER UND GRÜNDER VON DELL (1984) PERSONAL COMPUTER +++
  • ANDREA SAWATZKI (1963) DT. SCHAUSPIELERIN +++
  • PETER FONDA (1940) US-SCHAUSPIELER ("EASY RIDER") UND FILMREGISSEUR +++
  • ALLAN McLEOD CORMACK (1924) SÜDAFRIK.-US-PHYSIKER UND TRÄGER DES NOBELPREISES (1979) FÜR DIE ENTWICKLUNG DER "COMPUTERTOMOGRAFIE" +++
  • ERICH KÄSTNER (1899) DT. SCHRIFTSTELLER UND DREHBUCHAUTOR +++
  • KARL JASPERS (1883) DT. PSYCHIATER UND PHILOSOPH ("EXISTENZPHILOSOPHIE") +++
  • CÉSAR RITZ (1850) SCHWEIZER HOTELIER, LEITETE CARLTON UND AVOY, NAMENSGEBER DES RITZ +++
  • GEORG WESTERMANN (1810) DT. VERLEGER, INITIATOR DES "DIERCKE WELTATLAS" +++
  • GEORG FRIEDRICH HÄNDEL (1685) BEDEUTENDER KOMPONIST DES BAROCK (46 OPERN, 25 ORATORIEN) +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ROMANA, RAFFAELA, POLYK +++
  • NICHT VERGESSEN: MORGEN IST DER 29.02. (SCHALTJAHR)
  • 23. FEBRUAR – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DANIELA F., LUDEK S., SIMONE E. +++
  • SOWIE: MICHAEL DELL (1965) US-UNTERNEHMER UND GRÜNDER VON DELL (1984) PERSONAL COMPUTER +++
  • ANDREA SAWATZKI (1963) DT. SCHAUSPIELERIN +++
  • PETER FONDA (1940) US-SCHAUSPIELER ("EASY RIDER") UND FILMREGISSEUR +++
  • ALLAN McLEOD CORMACK (1924) SÜDAFRIK.-US-PHYSIKER UND TRÄGER DES NOBELPREISES (1979) FÜR DIE ENTWICKLUNG DER "COMPUTERTOMOGRAFIE" +++
  • ERICH KÄSTNER (1899) DT. SCHRIFTSTELLER UND DREHBUCHAUTOR +++
  • KARL JASPERS (1883) DT. PSYCHIATER UND PHILOSOPH ("EXISTENZPHILOSOPHIE") +++
  • CÉSAR RITZ (1850) SCHWEIZER HOTELIER, LEITETE CARLTON UND AVOY, NAMENSGEBER DES RITZ +++
  • GEORG WESTERMANN (1810) DT. VERLEGER, INITIATOR DES "DIERCKE WELTATLAS" +++
  • GEORG FRIEDRICH HÄNDEL (1685) BEDEUTENDER KOMPONIST DES BAROCK (46 OPERN, 25 ORATORIEN) +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ROMANA, RAFFAELA, POLYK +++
  • NICHT VERGESSEN: MORGEN IST DER 29.02. (SCHALTJAHR)
  • 23. FEBRUAR – WIR GRATULIEREN HEUTE ZUM GEBURTSTAG: DANIELA F., LUDEK S., SIMONE E. +++
  • SOWIE: MICHAEL DELL (1965) US-UNTERNEHMER UND GRÜNDER VON DELL (1984) PERSONAL COMPUTER +++
  • ANDREA SAWATZKI (1963) DT. SCHAUSPIELERIN +++
  • PETER FONDA (1940) US-SCHAUSPIELER ("EASY RIDER") UND FILMREGISSEUR +++
  • ALLAN McLEOD CORMACK (1924) SÜDAFRIK.-US-PHYSIKER UND TRÄGER DES NOBELPREISES (1979) FÜR DIE ENTWICKLUNG DER "COMPUTERTOMOGRAFIE" +++
  • ERICH KÄSTNER (1899) DT. SCHRIFTSTELLER UND DREHBUCHAUTOR +++
  • KARL JASPERS (1883) DT. PSYCHIATER UND PHILOSOPH ("EXISTENZPHILOSOPHIE") +++
  • CÉSAR RITZ (1850) SCHWEIZER HOTELIER, LEITETE CARLTON UND AVOY, NAMENSGEBER DES RITZ +++
  • GEORG WESTERMANN (1810) DT. VERLEGER, INITIATOR DES "DIERCKE WELTATLAS" +++
  • GEORG FRIEDRICH HÄNDEL (1685) BEDEUTENDER KOMPONIST DES BAROCK (46 OPERN, 25 ORATORIEN) +++
  • NAMENSTAG HABEN HEUTE Z.B.: ROMANA, RAFFAELA, POLYK +++